Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Magazin > torwart.de-kompakt 18/19 > Bundesliga > Frankfurt: Trapp im Interview

Eintracht Frankfurt: Trapp spricht zu seinem Weg

von T. Schlitzke


K. Trapp (Foto: Firo)

Vor dem Hinspiel in der Europa-League in Charkiw (Donnerstag, 21 Uhr, MEZ) gegen Schachtjar Donezk hat sich Kevin Trapp auf der Pressekonferenz zu diversen Themen geäußert. Torwart.de fasst diese Aussagen noch einmal zusammen!

Kevin Trapp über das Spiel gegen Donezk: „Ab sofort zählt jedes Detail. Jeder Fehler wird in der K.o-Runde bestraft. Wir müssen Leidenschaft und Einsatz zeigen und an unser Limit gehen. Und das werden wir. Wir sind schon seit der Auslosung heiß auf diese Spiele und freuen uns drauf. Es ist eine tolle Konstellation, wir haben das Rückspiel nächste Woche zu Hause. Was gibt es Schöneres, als dann in die nächste Runde einzuziehen?“

Kevin Trapp über...: "Über den Gegner: „Schachtjar ist eine tolle Mannschaft, die schon seit Jahren in der Champions-League spielt. Dafür waren unsere Spiele gegen Dortmund und Leipzig wichtig, denn auch das war gefühlt Champions-League.“

Kevin Trapp über die Stürmer: "Über die teilweise heftige Grundsatzkritik an den drei Stürmern Jovic, Rebic und Haller nach der „Nullnummer“ von Leipzig: „Das ist doch Schwachsinn. So was kommt einfach mal vor, zumal es nicht einfach war für die drei da vorne, weil wir nur mit langen Bällen gespielt haben. Das war einfach ein anderes Spiel als sonst. Die Stürmer haben uns doch schon so viel Freude gemacht, da können wir Leipzig auch wirklich mal vergessen.“

Kevin Trapp über seine Zukunft in Frankfurt: „Es ist zu früh etwas zu sagen, ich konzentriere mich ganz auf die Spiele in der Europa-League und der Bundesliga. Ob ich bleibe, hängt ja auch davon ab, ob die Eintracht mich behalten will und was Paris sagt. Am Ende entscheide aber ich. Ohne mein Ja oder Nein passiert nichts. Grundsätzlich gilt, dass ich mich hier sehr wohl fühle. Ich sehe, dass sich etwas entwickelt. Wir haben ein tolles Trainerteam, der Verein hat seine ganze Denkweise geändert. Zu gegebener Zeit werden wir etwas dazu sagen.“

Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2018 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos