Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Magazin > torwart.de-HAUTNAH > Profis 2019/20 > Abduelrihim El Daghais (FC BW Friesdorf): "Nur Corona stoppt die Nationalelf!"

"hautnah" bei torwart.de

Abduelrihim El Daghais (FC BW Friesdorf): "Nur Corona stoppt die Nationalelf!"




Abduelrihim El Daghais (FC BW Friesdorf): "Nur Corona stoppt die Nationalelf!"

Abduelrihim El Daghais hat eine bewegte Story hinter sich. 2011 musste der Keeper in Libyen nach einer Kriegsverletzung die Karriere beenden und kam nach Deutschland. Seine Karriere war eigentlich schon beendet, doch nun könnte er für sein Heimatland Libyen in der Nationalelf spielen – wäre da nicht Corona.

Infos zu Abduelrihim El Daghais :
  • Nationalität: Deutsch
  • Geburtstag: 20.04.1987
  • Geburtsort:Libyen
  • Verein: Blau-Weiß Friesdorf
  • Position: Torwart
  • Liga: 5.Liga
  • Größe (cm): 182cm
  • Bisherige Vereine als Spieler: -

torwart.de: Gratulation. Du wurdest zur Nationalmannschaft mit 32 Jahren aus der 5. Liga eingeladen.

El Daghais: Ja, das ist schon eine tolle Nachricht und für mich eine große Ehre. Aber: Wegen Corona ist es leider erstmal abgesagt. Ich hoffe aber, dass es wenn alles vorbei ist, ich noch einmal die Möglichkeit bekommen werde. Aktuell sitze ich aber auch nur daheim und kann leider nicht auf dem Platz trainieren.

torwart.de: Wie hätte dein Trip genau ausgesehen?

El Daghais: Sie wollten ein Trainingslager in Indonesien für 10 Tage und Testspiele machen – zudem stehen ja zwei Qualifikationsspiele für den Afrika-Cup 2021 gegen Äquatorialguinea nach dem Trainingslager auf dem Programm! Darauf hatte ich mich schon sehr gefreut. Ich denke, dass ich gute Chancen gehabt hatte, auch bei den Spielen dabei zu sein. Ich bin aktuell sehr gut in Form.

torwart.de: Wie ist es denn eigentlich dazu gekommen?

El Daghais: Ich habe immer wieder Videos von meinen Spielen und Paraden im Internet gepostet und ein paar Freunde haben es geschaut und immer wieder geteilt, da es in meiner Heimat seit 2011 keine Liga mehr gibt. Und auch die Nationalmannschaft hatte diverse Probleme. Dann meinten meine Freund: Kannst du nicht der Nationalmannschaft die Videos schicken? Am Anfang dachte ich mir, dass das doch eine seltsame Idee sei, doch ich habe es dann gemacht.

torwart.de: Wem hast du diese Videos geschickt? Dem Torwarttrainer?

El Daghais: Der sportliche Leiter hat es bekommen, wir hatten zufälligerweise mal 2004 im gleichen Verein gespielt und er hatte mit mir Kontakt und er meinte sofort: "Kannst du mir bitte mehr Videos schicken und wir melden uns!? Das was ich bisher gesehen hatte, gefällt mir gut!" Das war vor drei Monaten. Wir hatten wirklich gute Gespräche und haben uns gut verstanden und der Verband hat mir das Gefühl gegegeben, dass er mich wirklich haben will. Am Anfang war natürlich alles surreal, aber je länger wir gesprochen haben, je mehr wurde das Ganze für mich Realität am Ende!

torwart.de: Was passierte dann?

El Daghais: Dann nach einem Monat bekam ich einen Anruf, dass der Trainer mich gerne will und mich sehen will: Er sagte, jetzt kannst du vorbei kommen und wir entscheiden dann. Aber wie gesagt, wegen Corona fällt nun die Einladung erstmal aus. Aber generell ist ja der ganze Fußball momentan angehalten. Daher muss man das akzeptieren.

torwart.de: Früher war das Nationalteam ja relativ stark!

El Daghais: 2011 war die Nationalmannschaft relativ gut und erfolgreich. Früher gab es auch große Torhüter in unserem Land, wir waren führend in Afrika, aber dann ging es bergab durch den Krieg. Heute aber wieder spielen einige Spieler wieder in der Serie B oder auch in Portugal. Nur im Tor haben sie immer noch Probleme gehabt – da hat sich seit dem Krieg nur wenig getan. Vor allem eben weil es keine eigene Liga gibt.

torwart.de: Gab es schon Kontakt mit dem Torwarttrainer?

El Daghais: Mit ihm habe ich noch nicht gesprochen, aber der neue Trainer ist der frühere Nationaltorwart und ist erst seit einem Monat dabei. Ich freue mich auf das Kennenlernen.

torwart.de: Eventuell wirst du gegen Ägypten oder Nigeria spielen. Glaubst du, dass du dort mithalten kannst?

El Daghais: Warum nicht? Ich kann nicht viel verlieren. Ich spiele Mittelrheinliga, mit 32 Jahren noch Nationalmannschaft – das ist ein riesen Erfolg und ich kann nur gewinnen! Ich denke schon, dass ich einen guten Eindruck dort hinterlassen kann. Am Ende muss ich dabei top in Form sein und alles geben.

torwart.de: Du warst ja relativ früh schon am Profigeschäft dran!

El Daghais: Mit 16 Jahren wurde ich in die Junioren-Nationalmannschaft Libyens berufen und zeigte in insgesamt 15 U-Spielen mein Können! Doch 2011 bekam ich einen Schuss in den Körper und konnte fünf Jahre nicht spielen. Danach bin ich zu diversen Ärzten gegangen. Die Ärzte haben mir gesagt, dass ich mir keine großen Hoffnungen machen soll und ich höchstens irgendwann ohne Schmerzen gehen könnte. 2016 habe ich in der Kreisliga gespielt. Das waren Spiele vor 20 Zuschauern und teilweise schlechten Plätzen. Doch ich bekam noch einmal eine Chance für mehr!

torwart.de: Wie ging es weiter?

El Daghais: Dann mit Glück landete ich ein Jahr später beim FC BW Friesdorf . Zunächst war ich im Tor bei der Reserve, 2018 wurde ich dann die Nummer eins in der 5.Liga!

torwart.de: Was sind deine weiteren Ziele nun?

El Daghais: Mit 32 kann man nicht viel machen, aber ein Torhüter kann bis 40 spielen wie Gian Buffon. Ich möchte schauen, wie das mit der Nationalmannschaft klappt und dann ist alles möglich!Mit 32 kann man nicht viel machen, aber ein Torhüter kann bis 40 spielen wie Gian Buffon. Ich möchte schauen, wie das mit der Nationalmannschaft klappt und dann ist alles möglich!

torwart.de: Wie häufig trainierst du und wie professionell ist alles?

El Daghais: Wir trainieren viermal pro Woche und zweimal alleine plus alleine. Man bekommt zwar etwas Geld, ich arbeite hauptberuflich. Die 5. Liga ist nur Hobby, man schaut immer nach vorne und hat immer einen Traum – und man liebt Fußball! Sicherlich ist es am Ende auch hartes Training, aber mir macht wirklich jede Einheit viel Spaß und ich versuche mich immer zu verbessern.

torwart.de: Danke dir!

El Daghais: Gerne!

Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2020 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos