Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Magazin > torwart.de-HAUTNAH > Profis 2021/22 > Die Torhüter der deutschen Nationalmannschaft

"hautnah" bei torwart.de

Die Torhüter der deutschen Nationalmannschaft

von T. Rübe / M. Schäfer


Das Jahr 2022 steht ganz im Zeichen der Weltmeisterschaft in Katar im November und Dezember 2022. Aus moralischer Sicht ist das Turnier im Emirat zwar höchst umstritten, doch sportlich betrachtet ist diese WM ebenso wichtig wie jedes andere Turnier. Der Kreis der Mitfavoriten ist relativ groß, wenngleich der amtierende Europameister Italien definitiv nicht dabei sein wird. Die Italiener um ihren großartigen Donnarumma verloren überraschend das erste Play-Off-Spiel gegen Nordmazedonien. Ein anderer Mitfavorit ist wiederum die deutsche Nationalmannschaft. Im Tor ist der Kader dabei immer noch mit herausragenden Torhütern besetzt.

So besteht der enge Kreis der Nationaltorhüter aus Manuel Neuer, Marc-André ter Stegen, Kevin Trapp und Bernd Leno. Im weiteren Kreis sind je nach Form wohl noch Stefan Ortega, der immerhin bei der Europameisterschaft als Reservist eingeplant war und Oliver Baumann mitzuzählen. In der aktuellen Länderspielpause sind drei Torhüter dabei und Bundestrainer Hansi Flick ließ auch keinen Zweifel an der derzeitigen Hierarchie im deutschen Tor. So ist Manuel Neuer nach wie vor trotz seiner 36 Jahre die unumstrittene Nummer 1. Dahinter steht Marc-André ter Stegen. Um die Nummer 3 streiten sich Kevin Trapp und Bernd Leno. Derzeit hat Trapp dabei die Nase vorn, wie Flick betonte.

Manuel Neuer Leitwolf und Konstante beim DFB

Wenn nichts Außergewöhnliches geschieht, wird Manuel Neuer wie jetzt auch bei der WM als Nummer 1 im Tor stehen. Gleichsam ist er nicht nur einer der Eckpfeiler der Mannschaft, sondern auch der Kapitän und Leitwolf im Team. Neuer ist dabei aus mehreren Gründen immer noch eminent wichtig für die Mannschaft und für den Bundestrainer: er ist der verlängerte Arm des Trainers für die Defensive und allein die Ausstrahlung einer absoluten Weltkarriere können im Spiel immer noch einschüchternd wirken.

Zwar ist Neuer nicht mehr ganz in der Verfassung aus dem Spätsommer 2020 als er sich selbst noch einmal neu erfunden und hatte und seine Leistungshöchstgrenze erreichte, doch ist Neuer seit dem Winter wieder in einer herausragenden Verfassung. In den entscheidenden Momenten konnte er eine nicht immer fehlerlos agierende Bayern-Abwehr vor einigen Gegentreffern sowohl in der Bundesliga als auch in der Champions League bewahren.

Vor allem in der Raumverteidigung als hinter der hochstehende Abwehr mitspielender Torwart agiert Neuer immer noch sehr mutig, hat aber gleichzeitig die notwendige Erfahrung, um die durchaus riskanten Situationen erfolgreich zu lösen. Ebenso wirkt er positiv auf seine Vorderleute ein. Auch auf der Linie ist Neuer immer noch auf der Höhe, wenngleich er auch aufgrund seines schon etwas fortgeschrittenen Alters nicht mehr zu 100 % über die Explosivität früherer Jahre verfügt. Seine Klasse hat er dadurch dennoch nicht eingebüßt.

Als designierter Nachfolger Neuers wird bereits seit Jahren Marc-André ter Stegen als Nummer 2 gehandelt und auch in der Nationalmannschaft so aufgebaut. Der nunmehr 29-Jährige, der seit 2014 beim großen FC Barcelona unter Vertrag steht und seit 2015 dort auch der Stammtorhüter ist gilt nicht grundlos als Weltklasse-Torhüter, wenngleich ihm vor allem in Deutschland die Ausstrahlung eines Manuel Neuer abgesprochen wird.

Ter Stegen und der FC Barcelona mit steigender Formkurve

In der Tat schaffte es auch der ehemalige Mönchengladbacher lange Zeit nicht, die strauchelnden Katalanen vor allem in der aktuellen Spielzeit wieder auf Kurs zu bringen. Ter Stegen selbst spielte auch nicht seine beste Saison beim FC Barcelona. So geriet er immer wieder bei den spanischen Medien in die Kritik. Die spanischen Zeitungen, die dafür bekannt sind, häufig sehr extrem in der Berichterstattung und Leistungsbewertung zu sein, stellten wiederholt die Frage, ob ter Stegen noch der Richtige für diesen stolzen Verein wäre.

Gleichzeitig befindet sich der Klub aufgrund einer schier erdrückenden Schuldenlast und einem notwendigen Strukturwandel im Umbruch. Lionel Messi, der den Verein lange Zeit fast noch allein getragen hat, musste den Verein gezwungenermaßen verlassen, wodurch sich die Katalanen wieder finden und spielerisch auch ein wenig erfinden mussten. Die Hinrunde verlief auch dementsprechend durchwachsen. Erst nach der Winterpause und einigen überraschenden Transfers kommt Barcelona wieder in Fahrt und hat sich mittlerweile auf den dritten Tabellenplatz geschoben. Der bisherige Ligahöhepunkt war der prestigeträchtige 4:0-Erfolg im Classico im Stadion von Real Madrid.

Auch ter Stegen konnte sich und seine Leistungen wieder stabilisieren und ist wieder der sichere Rückhalt seines Teams. Den vorzeitigen KO in der Champions League konnte man aber gleichzeitig nicht verhindern. Die Mannschaft von Cheftrainer Xavi hat jedoch die nicht immer beliebten Aufgaben in der Europa League angenommen und trifft nun im Viertelfinale auf Eintracht Frankfurt.  

Direktes Duell zwischen Trapp und ter Stegen in der Europa League

Ausgerechnet Eintracht Frankfurt. So kommt es zum hochinteressanten Duell zwischen Marc-André ter Stegen  und Kevin Trapp. Der Frankfurter Torwart befindet sich nach einem schlechten Saisonstart und einer Ausladung aus der Nationalmannschaft seit dem Bayern-Spiel im Herbst wieder in einer ganz anderen Verfassung. Auch in der Rückrunde war es Trapp, der seine Mannschaft nun wieder in die richtige Spur brachte. So sicherte Trapp den Hessen ein Remis gegen RB Leipzig und auch im Achtelfinale der Europa League gegen den damaligen Tabellendritten in La Liga, Real Betis Sevilla, war es der Torhüter, der auch immer häufiger die Kapitänsbinde trägt, der seine Mannschaft doch noch ins Viertelfinale führte.

Trapp in der Verfassung seines Lebens

Wichtiger als in dieser Verfassung könnte der Torhüter für die Eintracht gar nicht sein. Nicht grundlos denken die Hessen darüber nach, den 2024 auslaufenden Vertrag vorzeitig und erneut langfristig zu verlängern. Der 31-Jährige scheint zumindest in der Verfassung seines Lebens zu sein und ist auf seinem aktuellen Niveau auf einer Ebene mit ter Stegen. So wird das Duell im Viertelfinale ganz besonders interessant, denn auch wenn Bundestrainer Flick und Bundestorwarttrainer Kronenberg ter Stegen derzeit als klare Nummer 2 sehen, könnte Trapp bei einem weiterem entsprechenden Leistungs- und Saisonverlauf doch auch berechtige Ansprüche auf die Nummer zwei hinter Manuel Neuer anmelden.

Durch sein konstant guten Leistungen in den vergangenen Wochen hat er an Ausstrahlung und Qualität in seinen Torwartspiel gewonnen. Er wäre definitiv gefestigt genug, auch für die Nationalmannschaft ein sicherer Rückhalt zu sein, wenngleich er einen etwas anderen Spielstil als Neuer und ter Stegen pflegt und besonders mit Aktionen auf der Linie und im 1-gegen-1 auffällig agieren kann.

Bernd Leno tritt auf der Stelle und wird von Ramsdale bei Arsenal verdrängt

Auf der Stelle tritt momentan Bernd Leno. Beim FC Arsenal verlor der mittlerweile schon 30-jährige Torhüter seinen Stammplatz an den englischen Shootingstar Aaron Ramsdale (23 Jahre) und kommt seither nur noch unregelmäßig zum Einsatz.

Zwar durfte Leno beim Sieg gegen Aston Villa (1:0) am vergangenen Wochenende wieder ran, doch an dem grundsätzlichem Status ändert dies nichts. Derzeit ist Ramsdale noch verletzt. Nach dessen Genesung soll aber der englische Nationaltorwart wieder Stammtorwart werden. Zur kommenden Saison soll dann der US-Amerikaner und 16-fache Nationalkeeper Matt Turner die Rolle des Konkurrenten für Ramsdale einnehmen. 

Für Leno ist so nach vier Jahren und knapp 100 Premiere League Spielen kein Platz mehr beim Traditionsklub aus London. Gleichzeitig kann Leno ohne Spielpraxis auch nur schwer in die Nationalmannschaft zurückkehren. In dieser Saison stand Leno bei vier Spielen in der Premiere League im Tor von Arsenal.

Für Leno wird also ein Vereinswechsel anstehen. Wie das Online-Portal „Fußballeuropa" berichtet, soll neben dem neureichen Newcastle United auch Bayer 04 Leverkusen an einer Rückkehr Lenos interessiert sein und beruft sich dabei auf „football.london.com". In Leverkusen scheint man sich derzeit nicht ganz sicher zu sein, ob der bis 2023 gültige Vertrag von Hradecky, immerhin Leverkusener Kapitän, verlängert werden soll oder nicht. Für Leno wiederum wird aber ein Wechsel immer wahrscheinlicher, egal wohin die Reise geht, denn ohne Spielpraxis und ohne eine etwaige Verletzung der drei ersten Torhüter wird die Torwartbesetzung zur WM 2022 bereits feststehen. Bereits 2018 bekam Kevin Trapp den Vorzug vor Bernd Leno. Bei der EM 2020 war es umgekehrt.

Deutschland fehlt der Torwartnachwuchs – Sind Nübel und Schwäbe Kandidaten für die Zukunft?

Auffällig ist wiederum an der Torhüter-Situation, dass sich Konstellation in den vergangenen 7 Jahren nicht geändert hat. Während Trapp und Leno seit 2015 zum Nationalmannschaftskader dazugehören, ist ter Stegen bereits seit 2012 dabei. Der Torwart war mit 19 Jahren und dem Ruf des Ausnahmetalents allerdings sehr jung. Neuer gab sein Debüt 2009 und ist Deutschlands Nummer 1 seit der WM 2010. Doch seitdem kam kein anderer und vor allem jüngerer Torwart wirklich nach. Die Nominierung von Baumann und die Back Up- Rolle von Ortega, ohne dass beide zu Einsätzen gekommen sind, können keine Belege dafür sein, dass andere Torhüter wirklich zum erweiterten Kreis zählen. Dies bedeutet aber auch, dass dem Torwart-Land Deutschland wiederum der Nachwuchs fehlt. Die letzten vielversprechenden Talente waren Alexander Nübel und Lennart Grill, mit Abstrichen noch Markus Schubert und Finn Dahmen. Doch diese 4 sind nicht über den Status der U 21 Nationaltorhüter bisher hinausgekommen.

Während Nübel wenigstens noch bei der AS Monaco die Nummer 1 ist, seine Zukunft bei seinem Stammverein, dem FC Bayern München wiederum unklar ist, spielen die anderen 3 genannten Torhüter nicht regelmäßig. Schubert konnte sich von den unruhigen Schalker Zeiten bisher nicht erholen und Grill ist trotz seiner Spielpraxis in Norwegen eigentlich nur die Nummer 3 im Leverkusener Tor. Finn Dahmen dagegen kommt in Mainz nicht Robin Zentner vorbei und erwägt bereits öffentlich einen Wechsel nach Zentners Vertragsverlängerung bis 2025. Der Einzige, der vielleicht noch auch aufgrund der derzeitigen Leistungen mittelfristig in Frage kommen würde, ist Marvin Schwäbe, der aber seine erste Bundesliga-Saison erlebt und auch erst seit der Rückrunde Kölns Nummer 1 ist. Die Zukunft sieht daher nach derzeitigem Stand weit weniger gut aus als die Gegenwart.

adidas Handschuhe 2022


Comments (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Write new comment

© 1999-2022 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos