Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Magazin > torwart.de-HAUTNAH > Profis 2021/22 > Torhüter-Transfers zum Ende der Wechselfrist

"hautnah" bei torwart.de

Torhüter-Transfers zum Ende der Wechselfrist

von T. Rübe

 


Das Transferfenster in Deutschland ist geschlossen. Bis zum 01.01.2022 können nunmehr nur noch vereinslose Spieler verpflichtet werden. Gleichzeitig blieben große Transfers auf der Torhüterposition in den Klubs der ersten und zweiten Bundesliga aus. Neben Gregor Kobel zum BVB und Florian Müller zum VfB Stuttgart wurde lediglich noch Nikola Vasilj vom FC St. Pauli als neue Nummer 1 verpflichtet. Alle anderen 33 Klubs der ersten und zweiten Bundesliga vertrauten auf die bereits vorhandenen Torhüter als Stamm-Torhüter.

Lennart Grill (Foto: firo)

Lennart Grill - Bayer 04 Leverkusen ⇾ FC Brann Bergen (Leihe)

Dadurch gab es einige Härtefälle in der zweiten und dritten Reihe. Neben den lange bekannten Transfers etwaiger Ersatzkeeper wechselten in den letzten 48 Stunden der Transferfrist in Deutschland noch drei Torhüter den Verein und hoffen damit auf bessere Optionen oder sogar deutlich mehr Spielpraxis. So wechselt Lennart Grill auf Leihbasis zum FC Brann Bergen. Der 22-jährige Torhüter, der mit der U21-Nationalmannschaft in diesem Sommer Europameister wurde, verstärkt den norwegischen Erstligisten bis zum Ende der Saison, die bereits im Dezember 2021 endet.

Grill, der nach der Verpflichtung von Andrej Lunev lediglich die Nummer 3 unter dem Bayer-Kreuz war, soll bei dem derzeitigen Tabellenletzten Norwegens wichtige Spielpraxis sammeln und gleichzeitig möglichst noch zu einer Verbesserung der Lage bei Brann Bergen sorgen. Einen Tag vor dem Ende der Transferperiode gab Bayer Sportdirektor Rolfes den Wechsel bekannt: Für Lennart ist es wichtig, als Stammtorhüter Spielpraxis zu sammeln. Er kann sich in Bergen sportlich weiterentwickeln, und auch die Auslandserfahrung wird ihm zusätzliche Impulse geben." Wie es für Grill ab Januar 2022 weitergehen soll, ist indes noch nicht bekannt. In der vergangenen Saison vertrat Grill den verletzten Lukas Hradecky, nachdem Niklas Lomb in seinen Auftritten gravierend gepatzt hatte.

Ron-Thorben Hoffmann (Foto: firo)

Ron-Thorben Hoffmann - FC Bayern München ⇾ AFC Sunderland (Leihe)

Neben Grill hat ein weiterer Torhüter aus dem Spektrum der U21-Nationalmannschaft mit Ron-Thorben Hoffmann eine neue Herausforderung angenommen. Der 22-jährige Rostocker, der über die Jugendakademien von Rostock, Hertha BSC und RB Leipzig zu den Bayern gelangte, wechselt für die aktuelle Saison auf Leihbasis zum englischen Drittligisten AFC Sunderland. Um dieses Leihgeschäft zu realisieren, verlängerte das Talent seinen noch ein Jahr gültigen Vertrag um ein weiteres Jahr bis zum 30.06.2021.

Damit wird der derzeit noch verletzte Christian Früchtl, der letzte Saison bei seiner Leihstation in Nürnberg eine Saison zum Vergessen erlebte, den Status der Nummer 3 bei den Bayern hinter Manuel Neuer und Sven Ulreich einnehmen. Bezüglich und Früchtl und Hoffmann wurde bereits in den vergangenen Monaten spekuliert, dass einer der beiden Keeper definitiv den Verein verlassen wird. Nun darf Hoffmann den Verein zumindest leihweise den Verein wechseln. Gleichzeitig drohte Hoffmann in letzter Zeit damit, den Verein zu verlassen, da er sich zu Höherem berufen sah, als in der Regionalliga zu spielen. Nun also wird Hoffmann in Englands dritter Liga auflaufen. Sollte der AFC Sunderland den Aufstieg in die englische Championship schaffen, greift eine Kaufpflicht für den Torwart. In Sunderland wurde seinerzeit auch Jordan Pickford, Englands Nummer 1, groß.

Sören Ahlers (Foto: firo)

Sören Ahlers - FC Schalke 04 II ⇾ FC St. Pauli

Der FC St. Pauli hat ebenfalls noch einen Torhüter verpflichtet, allerdings wird der neu unter Vertrag genommene Sören Ahlers die Kiez-Kicker als Nummer 3 unterstützen. Der bald 24-jährige Torhüter stand in den letzten 4 Jahren bei der zweiten Mannschaft des FC Schalke 04 unter Vertrag und wechselte nunmehr nach Hamburg. St. Pauli muss wiederum keine Ablösesumme für Ahlers zahlen, da dieser seit dem 01.07.2021 vereinslos war.

Roman Bürki nach dem Sieg des DFB-Pokals 2020/21 (Foto: firo)

Roman Bürki - Borussia Dortmund ⇾ FC Basel (nicht zustande gekommen)

Eine große Überraschung gibt es noch bei einem Torhüter, über dessen Wechsel lange Zeit spekuliert wurde, und der sich nun doch gegen einen Wechsel entschieden hat. Die Rede ist von Roman Bürki. Bürki war beim BVB seit 2015 Stammtorhüter und verlor in der vergangenen Saison seinen Status an Landsmann und Konkurrenten Marwin Hitz. Nach der Verpflichtung von Gregor Kobel, ebenfalls wie die anderen beiden Schlussmänner Schweizer, musste sich Bürki mit dem Platz auf der Tribüne als Nummer 3 begnügen. Während der kompletten Transferperiode wurde Bürki mit zahlreichen Vereinen in Verbindung gebracht, inklusive Atletico Madrid, die an Bürki als Ersatzmann von Jan Oblak interessiert waren. Alle Optionen zerschlugen sich. Gleichzeitig schien Bürki auch nur bedingt auf einen Wechsel erpicht zu sein. Es gab zu keiner Zeit Meldungen, dass Bürki proaktiv einen neuen Verein suchte. In diese Richtung passt auch die übereinstimmende Meldung verschiedener Medien, dass Bürki am vorletzten Tag der Wechselfrist eine Leihe zum FC Basel blockierte. Basel und Dortmund waren sich dem Vernehmen nach einig, Dortmund hätte weiterhin große Teile des Jahresgehaltes in Höhe von 5 Millionen Euro übernommen, doch Bürki zieht es offenbar vor, mindestens bis zum Winter in Dortmund zu bleiben und dann seine Situation neu zu prüfen. Ohnehin ist Bürki immer noch der Top-Verdiener unter Dortmunds Torhütern und hat noch bis 30.06.2023 ein gültiges Arbeitspapier.

 

Allerdings sind noch Abgänge aus Deutschland möglich. So sind zum Beispiel in Russland, der Türkei, Tschechien sowie Mexiko, Saudi-Arabien und Argentinien noch Wechsel bis teilweise Mitte September machbar. Auch Verpflichtungen könnten die deutschen Verein noch tätigen, sofern vereinslose Spieler unter Vertrag genommen werden. Als namenhafte Torhüter sind derzeit Sergio Romero, Felix Wiedwald, Yohann Pelé, Daniel Mesenhöler, Fabian Giefer und Willy Caballero vereinslos zu haben. Während Wiedwald, Mesenhöler und Giefer vor allem für den deutschen Markt noch einmal interessant werden könnten, werden die Routiniers Romero, Pelé und Cabellero noch internationales Interesse auf sich ziehen. So könnte sich bis zur Transferperiode im Winter doch noch ein wenig bezüglich der Torhüter tun.


Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2021 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos