Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Magazin > Fotostrecken und Torwartanalysen 20/21 > 5. Spieltag Bundesliga > FC Bayern München - SG Eintracht Frankfurt 5:0

FC Bayern München - SG Eintracht Frankfurt 5:0

Manuel Neuer schießt den einzigen Ball, der auf die Höhe der Torlinie kam in letzter Sekunde aus dem Tor raus (Foto: firo)

Manuel Neuer / FC Bayern München:

Aufgrund der Dominanz der eigenen Mannschaft gab es für den Torhüter des Rekordmeisters war Neuer nahezu gar nicht gefordert, obwohl die Hessen versuchten, mitzuspielen, aber im letzten Drittel auch die notwendige Genauigkeit vermissen ließen. So gab es im gesamten Spiel nur zwei ernsthafte Frankfurter Chancen, wobei die erste Gelegenheit noch in der Anfangsphase zustande kam. Im Anschluss an die Verletzung von Davies kam Touré von der Strafraumkante zum Abschluss auf den Pfosten, aber Neuer war auf den Posten und konnte den Ball problemlos sichern.

Danach zogen die Gastgeber das Tempo an und ließen keine weiteren Frankfurter Torchancen zu.

So musste Neuer erst wieder in der Schlussphase nach Boatengs zu kurz geratenen Kopfball auf ihn eingreifen. In diesen Rückgabeversuch spritze Dost hinein und irritierte Neuer damit so stark, dass dieser den Ball selbst nicht kontrollieren konnte und der Ball daher Richtung Tor trudelte. Neuer sprintete hinterher und rettete per Grätsche kurz vor der Linie.

Weitere Aufgaben bis auf die Organisation des Defensivverhaltens sowie das Einleiten des eigenen Spielaufbaus hatte Neuer dann allerdings nicht.

adidas Handschuhe 2020

torwart.de-BewertungNeuer (FC Bayern München)Trapp (SG Eintracht Frankfurt)
Ausstrahlung
Torverteidigung
Raumverteidigung
Spieleröffnung
Gesamt

Kevin Trapp war sicherlich nicht mit 5 Gegentreffern zufrieden (Foto: firo)

Kevin Trapp / SG Eintracht Frankfurt:

Das Ergebnis war tatsächlich eindeutiger, als das Spiel es größtenteils erahnen ließ. So waren die Bayern vor allem in der ersten Halbzeit gnadenlos effektiv und nutzten in Person von Robert Lewandowski gleich die ersten beiden Chancen, bei denen Kevin Trapp nicht wirklich perfekt agierte, aber ihm hierbei die Tore nicht als klare Fehler anzukreiden sind.

Bereits nach 10 Minuten traf Lewandowski aus 14 Metern mit einem Flachschuss. Dieser Schuss war sehr platziert, wodurch Trapp nicht mehr an den Ball herankam. Allerdings stand Trapp mit knapp 6 Metern in dieser Situation weit vor dem Tor und versuchte die Distanz zu Lewandowski noch weiter zu verkleinern, wodurch er auch nicht mehr genügend Zeit für einen entsprechenden Abdruck zum Ball hin hatte.

Nach weiteren 15 Minuten stand es dann 2:0, diesmal traf Lewandowski per Kopf. Der Kopfball war zwar nicht wirklich kraftvoll, aber so platziert, dass der Ball gegen den Innenpfosten und dann ins Tor flog. Trapp sah dabei nur hinterher und griff gar nicht ein, sonst hätte er den Treffer vielleicht noch verhindern können. Bis zur Pause blieb es auch bei diesem Zwischenstand, da Trapp auch noch einen Schuss von Lewandowski direkt vor der Pause abwehren konnte.

Nach der Pause war es dann erneut Trapp, der gegen Hernandez blocken konnte und somit seine Mannschaft noch im Spiel hielt. In der 60. Minute war das Spiel dann entscheiden. Lewandowski traf zum dritten Mal. Trapp streckte sich vergeblich, kam aber nicht mehr an den flachen Ball heran. Auch in dieser Szene stand Trapp wieder auffällig weit vorn.

Vollständig chancenlos war Trapp dann bei dem vierten Münchner Treffer, als Sané den Ball sehenswert in den Winkel schlenzte und sich damit schon fast zum Tor des Monats bewarb. Stark war Trapp dann wieder gegen Goretzka, der frei auf Trapp zulief und darauf spekulierte, dass Trapp frühzeitig zu Boden geht. Dieser blieb aber lange stehen und konnte dadurch den Lupferversuch von Goretzka abwehren.

In der Folge war die Partie dann endgültig entschieden und der junge Musiala traf nach einer unübersichtlichen Situation gegen Trapps Laufrichtung und bescherte damit den am Ende etwas zu deutlichen Endstand.

adidas Handschuhe 2020

Torwartvergleich Neuer, FC Bayern MünchenTrapp, SG Eintracht Frankfurt
Gegentore05
Torschüsse gesamt820
Schüsse aufs Tor29
Geblockte Torschüsse15
Schüsse außerhalb Strafraum56
Schüsse innerhalb Strafraum314
Torwartparaden24
Schüsse gehalten %10044
xG0,53,5
PSxG0,92,8
Laufleistung in km5,394,99
Lange Pässe1719
Kurze Pässe3111
Flanken abgefangen00
Ballkontakte6343
Pässe/davon angekommen48/4130/19
Gefaustete Bälle02
Fehler vor Gegentor00

 
 

Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2021 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos