Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Magazin > Fotostrecken und Torwartanalysen 20/21 > Deutschland - Schweiz 3:3 (1:2)

Nations League: Deutschland - Schweiz 3:3 (1:2)

Manuel Neuer machtlos gegen Freuler (foto: firo)

Manuel Neuer / Deutschland:

Der eher suboptimale Trend der Nationalmannschaft geht weiter, denn dank der starken Offensivqualitäten reichte es gegen gute Schweizer nach zweimaligen Rückstand am Ende noch zu einem Unentschieden. Aber vor allem die Defensivarbeit ließ in diesem Spiel häufig zu wünschen übrig, was auch an Neuer erkennbar war, denn dieser musste erstaunlich häufig eingreifen und war auch nicht ganz fehlerfrei.

Bereits nach 4 Minuten musste Manuel Neuer gegen Shaqiri eingreifen und konnte den Abschluss aus spitzem Winkel und kurzer Distanz zum Eckball abwehren. Dieser sorgte dann direkt für die frühe Schweizer Führung. Zwar wurde der Eckball selbst abgewehrt, jedoch köpfte Freuler den Ball wieder vor das Tor und 5 Meter vor dem Tor kam Gavranovic mit dem Kopf an den Ball und überwand Neuer mit einer Bogenlampe. Aufgrund der Flugbahn hatte Neuer aber keine wirkliche Abwehrchance.

Dies sah bei dem zweiten Schweizer Tor nach 25 Minuten anders aus. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld von Kroos ging es schnell über Seferovic, der einen langen Pass in den Strafraum in den Lauf von Freuler spielte. Neuer lief dem Ball entgegen, stoppte aber 3 Meter vor dem Ball abrupt und wollte den Abschuss von Freuler blocken. Dieser lupfte den Ball schließlich über Neuer hinweg ins Tor. Rüdiger wollte den zwar noch klären, allerdings köpfte er den Ball aufgrund eines suboptimalen Timings eher noch weiter ins Tor.

Den Anschlusstreffer von Werner in der 28. Minute leitete Neuer wiederum selbst mit einem langen Ball ein. Zuvor zeigte auch er sich im Zuspiel bisweilen ein wenig verunsichert.

Bis zum dritten Gegentor war es relativ ruhig für Neuer, sodass er lediglich als Anspielstation fungierte und dies ihm auch besser gelang als noch zu Beginn der Partie.

Auch direkt vor dem dritten Tor der Schweiz reagierte Neuer zweimal ganz stark gegen Seferovic, der allein auf Neuer zulief. Allerdings landete der Ball anschließend direkt bei Gavranovic, der wiederum ohne Umschweife auf das Tor schoss und zur erneuten Schweizer Führung traf. Neuer konnte letztlich nicht mehr entsprechend reagieren, da auch hierbei erneut die Abwehr nicht gut arbeitete. Allerdings stand er vielleicht ein wenig zu hoch, was ihm noch ein wenig Reaktionszeit kostete.

Im weiteren Verlauf war von den Gästen relativ wenig zu sehen, weswegen Neuer auch nur noch selten überhaupt eingreifen musste.

adidas Handschuhe 2020

torwart.de-BewertungNeuer (Deutschland)Sommer (Schweiz)
Ausstrahlung
Torverteidigung
Raumverteidigung
Spieleröffnung
Gesamt

Yann Sommer musste auch dreimal hinter sich greifen. (foto: firo)

Yann Sommer / Schweiz:

Es war auch von Sommer kein optimales Spiel, wenngleich hier kein grober Patzer vorlag. Vielmehr lag es bei den letzten beiden Toren eher an Kleinigkeiten, die aber schlussendlich dafür sorgten, dass Sommer die Situationen bei den jeweiligen Ausgleichstreffer nicht für sich entscheiden konnte.

Nichts ausrichten konnte Sommer bei Werners Treffer zum 1:2, da dieser von der Mitte etwas nach außen zug und dann gegen Sommers Laufrichtung in die lange Ecke abschloss. Dieser Schuss ging dabei noch durch die Beine von zwei Verteidigern, die somit auch noch Sommers Sicht beeinträchtigten und der Schuss somit unhaltbar für Sommer wurde.

In der 34. Minute verhinderte er wiederum den Ausgleich durch Gosens, der mit dem Außenrist in Richtung Winkel schoss, Sommer war aber zur Stelle und lenkte den Ball mit einem guten Übergreifen über die Latte, starke Tat des Schweizers.

Danach jedoch kamen die bereits angedeuteten Kleinigkeiten zum Tragen und sorgten für die beiden weiteren Gegentore. So war Sommer beim Schuss aus spitzem Winkel von Havertz nicht im Gleichgewicht, sondern vielmehr war sein Gewicht in Richtung des kurzen Pfostens verlagert, sodass er an den Schuss in die Lange Ecke auch nicht mehr mit dem Bein herankam, obwohl dieser nicht weit entfernt von Sommer war.

Auch beim Tor von Gnabry agierte Sommer etwas unglücklich, da der Ball, weitergeleitet von Gnabry mit der Hacke, noch von Sommer erreicht wurde, aber dennoch ins Tor ging. Dafür verantwortlich war das Fehlen einer korrekt angewendeten Kipptechnik, die dafür gesorgt hätte, dass Sommer vor allem auch die Hände schneller hätte zum Boden führen können.

Im Nachgang wurde die Partie etwas ruhiger für Sommer und so blieb es beim Remis.

puma Handschuhe 2017

Torwartvergleich Neuer, DeutschlandSommer, Schweiz
Gegentore33
Torschüsse gesamt1318
Schüsse aufs Tor87
Geblockte Torschüsse25
Schüsse außerhalb Strafraum411
Schüsse innerhalb Strafraum97
Torwartparaden54
Schüsse gehalten %6357
Lange Pässe1413
Kurze Pässe2914
Flanken abgefangen00
Ballkontakte5438
Pässe/davon angekommen43/3627/19
Gefaustete Bälle00
Fehler vor Gegentor00


Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2020 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos