Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 




Home > Magazin > torwart.de-HAUTNAH > Amateure > Daschil, Florian (Wolfratshausen)

"hautnah" bei torwart.de

F. Daschil: "Für die Berater war ich zu klein"

von Tobias Schlitzke 


F. Daschil (Foto: Privat)

torwart.de sprach mit dem jungen Torwart Florian Daschil. Der Keeper spielte in seiner Jugend nahezu komplett beim TSV 1860 München und hatte einen Profitraum. Heute spielt er bei Wolfratshausen in der Landesliga. Im Gespräch erklärt er, wieso es mit dem Profisein nicht geklappt hat.

torwart.de: Du hast lange bei 1860 gespielt. Wieso hat es nicht geklappt, dass du in der 2.Mannschaft landest?

Florian Daschil: Man muss wissen, dass ich im ersten U19 Jahr erst zu Haching bin, dann zu Ingolstadt, was im Nachhinein aber ein Fehler war, weil ich dort keine Chance bekam. Ich wollte natürlich bei 1860 spielen, habe aber keine Chance gesehen.

torwart.de: Bist du sehr enttäuscht nun nur in der Landesliga zu spielen?

Daschil: Klar bin ich enttäuscht, dass es nicht geklappt hat Regionalliga zu spielen - viele mit denen ich zusammen gespielt habe, haben einen großen schritt Richtung Profifußball gemacht oder haben den Sprung bereits geschafft.

torwart.de: Ist der Traum "Profisein" nun vorbei?

Daschil: Natürlich nicht ganz, aber die Chancen noch mal richtig Fuß zu fassen, ist etwas gering. Ich habe jetzt eine Ausbildung zum Elektroniker bei der Bahn angefangen und werde diese beenden. Danach werde ich mich wieder ganz dem Fußball widmen.

torwart.de: Wie schwierig war der Konkurrenzkampf in der Jugend dort?

Daschil: In der Jugend hatte ich bis zur U17 nicht wirklich große Konkurrenz. Diese wurde erst ab der U19 größer, da dann zwei Jahrgänge gemischt wurden. Dem konnte ich mich aber stellen.

torwart.de: Hättest du etwas anders machen können?

Daschil: Ich habe viel dafür getan. Ich bin extra nach dem Training gelaufen und auch in den Kraftraum gegangen. Vielleicht aber hätte ich nach meiner Verletzung mit 14 (Oberschenkelbruch) noch härter an mir arbeiten müssen. Aber das ist nun Vergangenheit.

torwart.de: Inwiefern kannst du die Löwentorwartschule beschreiben?

Daschil: Die Löwen-Torwartschule legt viel Wert auf die Technik des Keepers. Die Torhüter werden in diesem Bereich sehr gut ausgebildet. Auch will man immer, dass der Torhüter gut mitspielen kann. Er wird dort früh in die Spiele und Spielabläufe eingebunden. 

torwart.de: Welchen Einfluss hatte für dich dein ehemaliger Torwarttrainer Manuel Baum?

Daschil: Von Manu Baum habe ich extrem viel gelernt. Das gute daran war ja auch, dass ich ihn durchweg von der U11 bis zur U16 hatte. Deshalb bin ich ihm sehr dankbar.

torwart.de: Wie war die Betreuung für dich neben dem Fußball bei den Löwen?

Daschil: Die Betreuung bei 1860 München war wirklich sehr gut. So gab es zum Beispiel immer auch Hausaufgabenhilfe und es wurde sich gekümmert, welche Leistungen man in der Schule bringt. Das Konzept war also nicht nur auf den sportlichen Bereich ausgerichtet. 

Florian in Aktion (Foto: Privat)

"Für die Berater war ich am Ende zu klein"

torwart.de: Hat dich der Fußball von der Schule auch mal abgelenkt?

Daschil: In der 5ten und 6ten Klasse war ich auf dem Theodor-Linden-Gymnasium. Da hatte morgens Schule und direkt danach Training. In der 7ten Klasse bin ich dann auf eine normale Realschule gegangen und hatte dann auch wieder etwas mehr Zeit für den privaten bereich. Was vielleicht auch ein Fehler war, da der gesamte Focus nicht mehr auf Fußball und Schule lag.

torwart.de: Wie hast du Berater erlebt? Kamen schon welche auf dich zu im Jugendbereich?

Daschil: Auf mich ist nie ein Berater zugegangen, was vielleicht auch daran lag, dass ich mit 16 aufgehört hab zu wachsen. Ich bin nur " 1.80" groß und die Berater, die Potenzial in mir gesehen haben, waren am Ende dann nicht daran interessiert, weil kein Geld zu holen war. Ich habe einfach nicht in das Raster gepasst, welches Berater schon im Jugendbereich an die Spieler legen. Dabei habe ich viele Berater erlebt, die nur schnell Geld verdienen wollen. Auch wenn es natürlich Ausnahmen gibt.

torwart.de: Siehst du noch eine Chance zurück ins Profigeschäft?

Daschil: Wie ich bereits sagte, momentan geht mein Weg eher in eine andere Richtung.

torwart.de: Was würdest du einem Nachwuchskeeper in der Jugend raten?

Daschil: Wenn man den Traum verwirklichen möchte, sollte man hart an sich arbeiten. Und wenn man mal die Nummer 2 ist, sollte man nicht den Kopf in den Sand stecken und schlechte Laune verbreiten, dies führt zu nichts Gutem am Ende.

torwart.de: Danke und alles Gute für die Zukunft! 

Daschil: Bitte sehr!


© 1999-2018 torwart.de - Impressum

Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos