Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 




Home > Magazin > torwart.de-HAUTNAH > Amateure > Timo Hammel (VfB Stuttgart)

Timo Hammel - "hautnah" bei torwart.de (17.01.07)

"Wenn ein Verein wie der VfB anfragt, sagt man nicht nein!"

von Tobias Schlitzke  & Kristofer Herbers


Timo Hammel (Foto: Firo)

Timo Hammel ist einer der neuen Entdeckungen dieser Regionalliga-Vorrunde. Besondere Perspektiven werfen sich für den jungen Badener im Schwabenland nach dem Abgang von Timo Hildebrand auf. So stehen dem VfB mehrere Nachwuchskeeper in den eigenen Reihen zur Verfügung. torwart.de-Redakteur Tobias Schlitzke unterhielt sich am Rande des Hallenturniers in Nürnberg mit dem hoffnungsvollen Talent.

torwart.de: Timo Hammel - das ist ja ein nicht allzu bekannter Name, wie kommt es zur Teilnahme am Hallenturnier?

Timo Hammel: Es ist ja Gang und Gebe, dass junge Spieler bei den Hallenturnieren in der Winterpause am Liebsten teilnehmen. Es ist einfach ein riesen Spaß, mit den ganzen jungen Mitspielern und generell ist ein Spiel in der Halle einfach etwas Besonderes.

torwart.de: Siehst du auch eine Chance darin, dass du hier spielst?

Hammel: Ach, für mich ist es eher ein Spaß, aber vor allem ein weiterer Schritt für meine Entwicklung. Ich fühle mich bisher ganz wohl bei den Amateuren, aber man muss auch sehen, wie sich die anderen entwickeln, ehe man von "Chancen" redet.

torwart.de: In der Halle herrscht ja eine enorme Nähe zu den Fans, ist dir das wichtig?

Hammel: Auf jeden Fall, es macht einfach Spaß, sich zu zeigen und die Fans so hautnah zu erleben.

torwart.de: Und was bringt es dir persönlich in der Halle zu spielen?

Hammel: Die super Stimmung genießen zu können, mehr Spaß und Abwechslung als auf dem Feld, da es einfach mal eine willkommene Abwechslung ist.

torwart.de: Bei der Vorrundenwahl auf torwart.de zum "Torhüter der Regionalliga-Süd wurdest du auf Platz 5 gewählt. Was bedeutet dir das?

Hammel: Ich habe die Wahl mitverfolgt und freue mich natürlich, dass meine Leistungen eine solche Anerkennung finden.

torwart.de: Wie bist du überhaupt vom VfB entdeckt worden?

Hammel: Das war beim Süddeutschen Jugendturnier. Der VfB Stuttgart hatte seine Scouts da, und einige Tage nach dem Turnier kam ein Anruf, ob ich nicht einmal zu einem Probetraining kommen wolle. Und wenn ein Verein wie der VfB anfragt, sagt man natürlich nicht nein!

torwart.de: Bist du denn für diese Chance dann auch umgezogen, oder hast du es vorgezogen zu pendeln?

Hammel: Nein, auf Pendeln habe ich gar keine Lust. Ich bin ja damals noch zur Schule gegangen, dann hätte ich einfach nur viel zu viel Stress gehabt, wenn ich immer noch hätte hin und her fahren müssen.

Hammel in der Saison 05/06 (Foto: Firo)

torwart.de: Und wie sieht es schulisch jetzt bei dir aus?

Hammel: Ich habe meine Schullaufbahn abgebrochen, da es mir mit dem ganzen Training und den Spielen auch so zuviel wurde. Ich konzentriere mich lieber auf den Fußball, aber immerhin habe ich meine Fachholschulreife. Aber Fußball ist meine Bestimmung, da stecke ich gerne für zurück.

torwart.de: Aber der VfB bietet doch seinen jungen Spielern Möglichkeiten für eine Ausbildung neben der Karriere. Warum hast du diese Chance nicht wahrgenommen?

Hammel: Diese Möglichkeit habe ich natürlich in Betracht gezogen, aber leider waren zu dem Zeitpunkt meiner Bewerbung für dieses Programm alle Plätze belegt. Aber so habe ich mehr Zeit für das Training und habe es ja dazu gebracht, dass ich mittlerweile Regionalligaerfahrung sammeln kann.

torwart.de: Bedeutet ein solcher früher Einstieg in die Profikarriere auch nicht einen Verzicht im Privaten?

Hammel: Natürlich kann man nicht so oft feiern gehen, wie andere in meinem Alter. Doch auch wir gehen ab und an aus. Ich stecke aber für den Fußball gerne zurück.

torwart.de: Apropros Regionalliga: Was sagst du zu Florian Fromlowitz' Situation, der ja quasi in die Regionalliga "verbannt" wurde?

Hammel: Ach, es ist doch besser als nichts. Wenigstens kann er Spielpraxis sammeln und auch wenn es hart ist, mehrer Buden pro Spiel zu kassieren - Auch aus Toren lernt man.

torwart.de: Wie sah es denn bei dir mit dem Übergang von der Jugend in das Profigeschäft aus?

Hammel: Das war wirklich kein Problem, beim VfB steht die Ausbildung ja im Vordergrund, da werden immer junge Leute rangeführt und sie machen es einem wirklich angenehm leicht, den Übergang zu vollziehen.

torwart.de: Das Torwartspiel ändert sich ja rasant, mittlerweile wird vom Torhüter mehr erwartet als nur die Bude sauber zu halten.

Hammel: Definitiv, ich sehe mich auch eher als "Torspieler" denn als Torhüter. Wir Torhüter sind die neuen Liberos des Spiels, wir müssen viel mitspielen und dirigieren.

torwart.de: Ist Timo Hildebrand auch ein solcher Torspieler?

Hammel: Auf jeden Fall, Timo ist einfach ein spielender Torwart.

torwart.de: Und was sind deine persönlichen Ziele nun?

Hammel: Erstmal eine gute Saison zu spielen, mehr Erfahrungen sammeln und vor allem: Mich immer weiter zu entwickeln.


© 1999-2018 torwart.de - Impressum

Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos