Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 




Home > Magazin > torwart.de-kompakt 17/18 > Bundesliga > Mainz: Keeper

Mainz 05: Flexibität im Tor

von T. Schlitzke


R. Adler (Foto: Mainz)

Nach dem Abgang von Loris Karius vor einem Jahr zum FC Liverpool waren die Befürchtungen bei den 05er groß, wie sie die Lücke schließen könnten. Versucht wurde in diesem Jahr viel, eine Lösung wurde ein Jahr später mit René Adler gefunden.

Auf Loris Karius schauen die Mainzer heute noch stolz zurück. Auch wenn er nicht direkt aus der Jugendabteilung der 05er stammt, haben die Mainzer ihn zumindest im Seniorenbereich mitausgebildet. Mit ihm hatten die Mainzer nach der Ära Wache/Wetklo/Müller einen guten Übergang geschaffen. Mit Top-Leistungen im Tor wurde er auch zum Torwart im U21 Tor der Nationalmannschaft befördert und wechselte dann in der letzten Saison zum FC Liverpool.

In Mainz wollte man dann den Übergang mit einem erfahrenen Torwart, der aber Potential nach vorne hat, gestalten. Jonas Lössl kam aus Dänemark. Doch der Torwart hatte mehr Probleme als gedacht, sich in das schnelle Bundesliga-Spiel anzupassen, was er auch selbst in Interviews zugab. Immerhin gaben ihm die Mainzer Zeit und in 27 Spielen konnte er sich beweisen. Doch langfristig hätte es wohl nicht gereicht. Für die Saison 2017/18 wurde er an den Aufsteiger in die Premier League Huddersfield Town verliehen. Neben ihm versuchten die Mainzer es auch mit Nachwuchshoffnung Jannik Huth. Doch der Keeper zeigte mehrmals Nerven in seinen sieben Einsätzen für 05. Zwar verfügt er über eine gute Torwartechnik und ein gutes Spiel mit dem Ball am Fuß, doch erschien der Sprung in die erste Bundesliga zu groß.

Im Sommer dann gab es Überlegungen, wie Mainz 05 wieder Stabilität ins Tor bekommen könnte. Als René Adler dann auf dem Markt war griff der Verein beherzt zu. Auch wenn Adler als verletzungsanfällig gilt, ist er - sofern gesund - nach einem Jahr des Testens im Tor ein Garant für Stabilität. Und vor allem wird er das Vertrauen bekommen, welches er manchmal beim Hamburger SV vermisst hatte, wie er im "kicker" betonte: "Der Wechsel zu Mainz 05 ist für mich der richtige Schritt zur richtigen Zeit. Die ruhige und konzentrierte Atmosphäre im Verein passt zu mir, sportlich habe ich das Gefühl, dass hier etwas Spannendes entstehen kann. Und die Art, wie sich Rouven Schröder und Sandro Schwarz in den Gesprächen um mich bemüht haben, hat mir sehr imponiert."

© 1999-2018 torwart.de - Impressum

Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos