Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Magazin > Fotostrecken und Torwartanalysen 20/21 > 15. Spieltag Bundesliga > Borussia Mönchengladbach - FC Bayern München 3:2

Borussia Mönchengladbach - FC Bayern München 3:2

Yann Sommer war bei Lewandowskis Elfmeter zum 0:1 machtlos (foto: firo)

Yann Sommer / Borussia Mönchengladbach:

Die Gastgeber zeigen, wie man den Deutschen Rekordmeister bespielen muss, um erfolgreich zu sein. So gelang es den Gästen häufig nicht, die größte Torgefahr heraufzubeschwören. Sommer musste zwar allein aufgrund der individuellen Klasse der Bayern-Offensive wachsam sein, aber gleichzeitig eher selten wirklich und entscheidend eingreifen.

So war die erste Münchner Torchance Lewandowskis Elfmeter in der 18. Minute, den er auch sicher verwandelte. Sommer war in seine linke Ecke unterwegs, während Lewandowski die andere Ecke wählte. Darüber hinaus sind die Elfmeter des Polen ohnehin schwer für einen Torhüter auszurechnen, da dieser sein Anlauf teilweise extrem verzögert.

8 Minuten später war dann Sommer erneut geschlagen. Dieses Mal war es Goretzka, der knapp hinter der Strafraumkante zum Abschluss kam und den Ball für Sommer unerreichbar halbhoch ins Tor jagte. Sommer glitt dabei mit dem Knie höchstens zum Ball hin, da er durch eine suboptimale Sicht und die Geschwindigkeit des Balles nicht mehr adäquat reagieren konnte, um noch etwas gegen den Schuss auszurichten.

Danach wurden die Gastgeber wieder stärker und bekamen die Offensive der Gäste besser in den Griff, wodurch auch Sommer bis zur Pause nur noch einmal eingreifen musste und Sanés Schuss aus 25 Metern, der noch leicht abgefälscht war, zur Seite abwehren konnte.

Bis zur Schlussphase war es dann relativ ruhig für Yann Sommer. In den letzten 15 Minuten stieg der Druck der Bayern wieder an, wobei die Versuche meist noch geblockt wurden und das Tor zumindest verfehlt wurde. Dennoch musste Sommer neben einer Sicherheit auch noch eine gewisse Autorität ausstrahlen, damit die eigene Mannschaft die restliche Zeit noch überstehen konnte und die drei Punkte behalten konnte.

puma Handschuhe 2020

torwart.de-BewertungSommer (Borussia Mönchengladbach)Neuer (FC Bayern München)
Ausstrahlung
Torverteidigung
Raumverteidigung
Spieleröffnung
Gesamt

Manuel Neuer war nicht glücklich dreimal hinter sich greifen zu müssen (foto: firo)

Manuel Neuer / FC Bayern München:

Trotz der Niederlage seiner Mannschaft war es erneut ein Manuel Neuer in Reinkultur, der seiner hochstehenden Mannschaft mit seiner Interpretation unheimlich geholfen hat. So agierte der Welttorhüter bereits in der Anfangsphase bis 40 Meter vor seinem Tor und klärte die langen Gladbacher Bälle über die Münchner Abwehr bevor diese überhaupt wirklich gefährlich werden konnten.

Trotz der 2-Tore-Führung nach 26 Minuten spielte Gladbach weiterhin gut mit und kam in der Folge auch zu eigenen Chancen, jeweils durch Pässe in die Spitze nach Münchner Ballverlusten im Mittelfeld. Einen dieser Spielzüge nutzte Hofmann in der 35. Minute und überwand Neuer freistehend in einer 1-gegen 1-Situation. Durch die Nähe zum Tor musste Neuer spät seine Position anpassen und kam so auch etwas spät in die eigene Abwehraktion bzw. konnte nur noch mit einer weiten Grätsche, den Versuch unternehmen, den Schuss dadurch abzuwehren. Hofmann blieb jedoch eiskalt und schob den Ball klasse am Welttorhüter vorbei ins Netz.

Direkt vor der Pause war es eine ähnliche Situation, die zum Ausgleich der Gastgeber führte. Wieder war es Hofmann, der mit einem Pass in die Tiefe komplett freigespielt wurde und allein vor Neuer abschließen konnte. Der Torhüter hatte zwar mehr Zeit und konnte seine Position frühzeitig anpassen und sich auch noch entsprechend anpassen, war dennoch aber machtlos gegen Hofmann. Erneut schloss Hofmann eiskalt ab.

Wenige Augenblicke nach der Pause drehten die Gastgeber dann vollends das Spiel und Neuhaus traf mit einem Schuss aus 18 Metern in den Winkel. Manuel Neuer war erneut bei diesem Treffer chancenlos.

In der Folge beruhigte sich Partie, wodurch die direkten Torchancen weniger wurden, die Bayern dann aber in der Schlussphase wieder dominanter wurden und sich die Gladbacher auf mögliche Konter über lange Bälle konzentrierten. Diese fing Neuer aber teilweise unmittelbar hinter der Mittellinie mit tollem Mitspieleverhalten ab und agierte somit noch mehr als sonst als 11. Feldspieler. Ein Ausgleich oder gar der Siegtreffer gelang den Gästen aber nicht mehr.

adidas Handschuhe 2020

Torwartvergleich Sommer, Borussia MönchengladbachNeuer, FC Bayern München
Gegentore23
Torschüsse gesamt168
Schüsse aufs Tor44
Geblockte Torschüsse71
Schüsse außerhalb Strafraum93
Schüsse innerhalb Strafraum75
Torwartparaden21
Schüsse gehalten %5025
Lange Pässe1011
Kurze Pässe2433
Flanken abgefangen00
Ballkontakte3750
Pässe/davon angekommen34/2944/38
Gefaustete Bälle00
Fehler vor Gegentor00

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2020 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos