Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Community > Goldener Handschuh > Goldener Handschuh 2012/13 > Fazit nach der Vorrunde

R. Adler liegt beim Goldenen Handschuh nach der Vorrunde vorne (Foto Firo)
R. Adler  liegt beim Goldenen Handschuh nach der Vorrunde vorne (Foto Firo)

Halbzeit beim Goldenen Handschuh: Adler liegt vorne

Der „Goldene Handschuh 2012/13“ hatte wieder viele tolle Leistungen in der Vorrunde zu bewerten. Nicht unbedingt überraschend, aber dennoch wohl kaum erwartbar steht in der Gesamtwertung führt nach Beendigung der Vorrunde René Adler mit einem deutlichen Vorsprung von 22 Punkten auf dem ersten Platz. Eine Analyse.

Adler war in vielerlei Hinsicht das Maß aller Dinge: Die meisten Spieltagsiege beim Goldenen Handschuh, den besten Kicker-Notendurchschnitt, die meisten Top-Paraden laut diversen Statistiken. Vor allem auch die Konstanz der Leistungen liest sich beeindruckend: Adler war konstant über die Vorrunde in den Wertungen des „Goldenen Handschuhs“ verteilt.

Immerhin konnte sich auch Sven Ulreich wieder gut platzieren. Der Vorjahressieger ist zwar mit deutlichem Abstand auf dem zweiten Platz (22 Punkte), aber der Stuttgarter liegt aber immerhin in Schlagdistanz zu Adler. Ulreich konnte im mittelmäßigen VfB-Team einige, positive Glanzpunkte setzen. Für die Nationalmannschaft reicht es dennoch (noch) nicht. Stattdessen kam es zu einem Comeback von Spitzenreiter Adler.

Auf dem Podest landete ebenfalls Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt) – der überraschend den dritten Platz belegte, aber immer wieder einige Phasen hatte, wo er nicht unter den fünf besten des Spieltages war. Trapp konnte sich im aufstrebenden Eintracht-Team aber mehrmals gut beweisen und Frankfurt scheint vor allem als Gesamtes zu funktionieren.

Mit etwas Abstand auf Platz vier kam der Wolfsburger Diego Benaglio. Einen Trainer-Wechsel musste der Keeper mitmachen, aber sein Platz im Tor stand nie zur Diskussion. Benaglio überzeugt durch sein solides Spiel und seine Stärke auf der Linie.

Beachtenswert ist aber vor allem Fabian Giefer. Der Fortuna-Keeper startete mit einer eindrucksvollen zu Null-Gegentor-Serie in die Runde und knackte beinahe einen Rekord. Während die Fortuna oft wackelte, machte Giefer den Unterschied aus und rettete seiner Mannschaft viele Punkte. Platz fünf im Ergebnis des „Goldenen Handschuhs“.

Roman Weidenfeller dürfte mit dem 6. Platz im Ranking im Bereich seiner Leistungen liegen. Ohne großes Aufsehen im Tor hatte er die Vorrunde der Dortmunder verbracht – überragende Ausnahme nach oben war das Spiel gegen Bayern München, wo Weidenfeller den Punkt nahezu alleine sicherte und gleichzeitig auch sich den Spieltagsieg beim „Goldenen Handschuh“ holte.

Marc-André ter Stegen (Gladbach) hatte keine einfache Vorrunde und musste sich so mit dem 7.Platz zufrieden geben. Immerhin steigerte er sich am Ende der Vorrunde und setze noch einige Akzente und erreichte am 17.Spieltag einen tollen Sieg bei der Spieltagswertung des „Goldenen Handschuhs“.

Manuel Neuer ist die große Unbekannte in der Liga. Mehrere Experten bescheinigtem ihm, dass er nahezu „beschäftigungslos“ sei. Daher kam er auch nicht über einen 8.Platz beim Ranking hinaus. Zu wenige Glanzparaden konnte er zeigen, dennoch ist er Spitzenreiter mit den wenigsten Gegentoren. Beim „kicker“ kam er immerhin noch in die „Internationale Klasse“ – wohl auch weil er innerhalb der Champions-League Akzente setzen konnte. Für eine Einordnung in die Weltklasse muss er seine Rolle aber noch finden. Zu häufig seine Ausflüge nach vorne, die teilweise auch schief gingen. Weltklasse muss er vor allem auf der Linie sein

Als letzte unter den Top 10 kamen noch Bernd Leno (Bayer Leverkusen) auf Rang neun sowie Oliver Baumann auf dem zehnten Platz. Beide haben in der Rückrunde noch Steigerungspotential, gehörten sie doch in der letzten Saison zu den gefragtesten Jung-Keepern.
Gesamtstand nach der Vorrunde (2012/13)

  Torwart
Punkte gesamt
1.
René Adler (HSV)
86
2.
Sven Ulreich (VfB Stuttgart)
64
3.
Kevin Trapp (Frankfurt)
58
4.
Diego Benaglio (Wolfsburg)
40
5.
Fabian Giefer (Düsseldorf)
39
6.
Roman Weidenfeller (Dortmund)
37
7.
Marc-André ter Stegen (Gladbach)
34
8.
Manuel Neuer (Bayern)
28
9.
Bernd Leno (Leverkusen)
27
10.
Oliver Baumann (Freiburg)
21
11.
Max Grün (Fürth)
14
11.
Raphael Schäfer (Nrünberg)
14
13.
Ron-Robert Zieler (Hannover)
13
14.
Lars Unnerstall (Schalke)
12
15.
Tim Wiese (Hoffenheim)
7
16.
Christian Wetklo (Mainz)
5
17.
Sebastian Mielitz (Bremen)
4
17.
Wolfgang Hesl (Fürth)
4
18.
Koen Casteels (Hoffenheim)
2
18.
Mohamed Amsif (Augsburg)
2

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2019 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos