Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Magazin > torwart.de-HAUTNAH > Profis 2015/16 > Norwegen: M. Langer

"Hautnah" bei torwart.de

Michael Langer: „Probetraining bei ManU? Es war eine Ehre!“

von Tobias Schlitzke

M. Langer (Foto: Vålerenga)

Michael Langer steht seit April 2014 beim norwegischen Erstligisten Vålerenga Oslo unter Vertrag. Der Ex-Keeper des VfB Stuttgart sucht nun aber nach knapp zwei Jahren wieder eine neue Herausforderung. Über seine Zeit in Norwegen und sein bisher fast unbekanntes Probetraining bei Manchester United sprach er mit torwart.de.

torwart.de: Michael, aktuell suchst du einen neuen Verein. Wieso geht es für dich in Norwegen nicht weiter?

Michael Langer: Zuerst einmal möchte ich betonen, dass ich zwei super Jahre bei Vålerenga Oslo hatte. Der Verein muss aber nun Budgetkürzungen vornehmen und hat sich deshalb für eine jüngere Variante entschieden. Daher schaue ich mich nun wieder aktiv auf dem Torwartmarkt um und bin für diverse Optionen offen.

torwart.de: Kannst du die Zeit etwas beschreiben, wie war die Qualität der Liga?

Langer: Ich hatte eine super Zeit in Oslo. Das Land und die Leute haben mich sehr beeindruckt. Die Qualität der Liga und der Spieler habe ich dabei sehr positiv wahrgenommen. Man muss dabei betonen, dass Norwegen sehr viele, sehr gute und junge Talente hat, von denen wir in den nächsten Jahren noch hören werden. Da hat sich einiges im Torwartbereich und in den jeweiligen Ausbildungen der Vereine getan.

torwart.de: In Norwegen spielen viele Ausländer, machte das die Integration etwas leichter für dich?

Langer: In Norwegen ist das absolut kein Problem und funktioniert äußerst gut. Ich muss sagen, dass ich vom ersten Tag sehr gut im Verein und in der Mannschaft aufgenommen und integriert wurde. Das hat mir den Einstieg vor Ort sehr erleichtert.

torwart.de: Wie siehst du das Torwartnivau in Norwegen im Allgemeinen?

Langer: Das Niveau der Torhüter ist auf einem guten Niveau. Aber es gibt auch Unterschiede zu Deutschland. Der Fokus ist ein wenig ein anderer wie in Deutschland. In Norwegen wird sehr viel Wert auf eine gute Spieleröffnung und eine extrem, offensive und gute Strafraumbeherrschung gelegt. In Deutschland dagegen wird viel mehr wert auf das Torwarttechnische in den Grundform gelegt und in den Vereinen gefordert.

Infos zu Marco Langer:
  • Nationalität: deutsch
  • Geburtstag: 06.01.1985
  • Geburtsort: Bregenz, Österreich
  • Verein: Vålerenga Oslo
  • Position: Torwart
  • Liga: 1. Bundesliga
  • Größe (cm): 194
  • Bisherige Vereine: SV Sandhausen, FSV Frankfurt, SC Freiburg, VfB Stuttgart

torwart.de: Sandhausen war deine bisher enttäuschenste Zeit, wieso lief es dort gar nicht und wieso wurdest du am Ende sogar noch Keeper Nummer 4?

Langer: Zu meiner Zeit in Sandhausen möchte ich mich nicht mehr äußern. Für mich ist das Thema ist abgehakt!

torwart.de: In den letzten Jahren konntest du nie durchspielen, jetzt erstmalig in Norwegen. Wie wichtig war diese Erfahrung für dich?

Langer: Die Erfahrung und diese Spielen waren sehr wichtig für mich und es hat mir sehr gut getan, so viele Spiele am Stück zu machen und das Vertrauen der Mannschaft und des Trainers zu spüren!

torwart.de: Du warst häufig auch längerfristig die Nummer zwei im Team. Wie hast du dich als Nummer zwei dauerhaft motivieren können?

Langer: Ich bin ein sehr ehrgeiziger Typ. Dabei habe ich den Zweikampf nie gescheut und somit nie die Motivation verloren und das hatte mir dabei geholfen. Ich denke, dass wenn du auf der Bank sitzt, hast du in dem Zeitraum eben auch andere Aufgaben die dich motivieren, wie zum Bespiel dich voll in das Team einzubringen und der derzeitigen Nummer eins Druck zu machen und sie zu unterstützen.

torwart.de: Was nur wenige Fans über dich wissen: 2009 hattest du einmal ein Probetraining bei Manchester United. Wie kam es dazu und erinnerst du dich gerne noch daran?

Langer: Es war natürlich eine große Ehre für mich bei Manchester United mitzutrainieren. Der Kontakt kam damals über meinen damaligen Berater, Jürgen Schwab und Eric Steal (damals war er der Torwarttrainer von ManU) zu Stande. Steal hatte mich damals in Deutschland gesehen und dann wurde mir das Probetraining in England für einige Tage ermöglicht.

torwart.de: Und welche Torwarteindrücke konntest du von ManU damals mitnehmen?

Langer: Es war natürlich eine sehr lehrreiche Erfahrung für mich. Es war zwar nur eine kurze Zeit, aber ich konnte in den Tagen sehr viel mitnehmen und wieder eine etwas andere Torwartphilosophie kennenlernen, die sich in vielen Bereichen zu denen in Deutschland unterscheidet hatte. Auch die professionellen Rahmenbedingungen vor Ort waren beeindruckend für mich.

torwart.de: Dein Vertrag läuft nun aus. Daher unsere finale Frage, auch in Bezug auf deine Zukunft: Welche kommenden Ziele setzt du dir eigentlich noch?

Langer: Ich bin topfit und möchte noch einige Jahre auf hohem Niveau spielen. Ich freue mich auf meine nächste Herausforderung und werde mich dafür im Winter absolut voll darauf vorbereiten.

torwart.de: Danke für das Gespräch.

Langer: Gerne!


Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2020 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos