Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Magazin > Fotostrecken und Torwartanalysen 21/22 > 7. Spieltag Bundesliga > VfB Stuttgart - TSG Hoffenheim 3:1

VfB Stuttgart - TSG Hoffenheim 3:1

Florian Müller / VfB Stuttgart:

Für die TSG war dies ein merkwürdiges Spiel. Gerade zu Beginn hatten die Gäste gute Abschlüsse und hätten durchaus die Führung auch erzielen müssen. So verfehlte Kramaric mit seinem Schuss aus der zweiten Reihe noch knapp das Tor, doch wenig später zielte Bebou schon zu genau und scheiterte mit einem Abschuss aus wenigen Metern an der Unterkante der Latte. Kurz danach gingen die Gastgeber in Führung, wodurch die Kraichgauer ein Dämpfer in ihrem Spiel erlebten.

Erst nach einer halben Stunde musste Müller das erste Mal wirklich eingreifen, als Kramaric einen Linksschuss auf das Tor feuerte. Müller wiederum konnte den Ball mit einer guten Reaktion abblocken. Anschließend konnte Mavropanos die Situation klären. Auch in der zweiten Hälfte hatten die Gäste ihre Abschlüsse, doch fehlte ihnen jeweils in diesen Aktionen die notwendige Präzision.

So war es fast schon logisch, dass der Anschlusstreffer von Brunn Larssen wenige Minuten vor dem Ende eher absoluter Zufall denn gewollt war. Der Außenbahnspieler zog in die Mitte und schloss mit rechts aus halblinker Position in Richtung der lange Ecke ab. Müller im Tor musste lange warten, ob noch ein Spieler an den Ball kam und war dann wiederum komplett überrascht, dass der Ball noch durch die Beine eines Verteidigers ging. Der Torwart war daher machtlos.

adidas Handschuhe 2021

torwart.de-BewertungMüller (VfB Stuttgart)Baumann (TSG Hoffenheim)
Ausstrahlung
Torverteidigung
Raumverteidigung
Spieleröffnung
Gesamt

Oliver Baumann / TSG Hoffenheim:

Vor allem zu Beginn machte Hoffenheim das Spiel und hatte so anfangs die besseren Chancen, doch die Tore fielen für Stuttgart. Kempf erzielte so das 1:0 für Stuttgart. Dieser kam in der 18. Minute nach einem Eckball in der Mitte aus einer Entfernung von 7 Metern zum Kopfball und brachte diesen in Baumanns linker Ecke im Netz unter. Für Baumann war der Kopfball ebenso wenig wie die Hereingabe zu verteidigen. Besser agieren konnte der Torwart in der Situation nicht.

Auch nach der Führung blieb Stuttgart in der Offensive, doch Baumann war mehrfach auf dem Posten, wenngleich die jeweiligen Chancen den aufmerksamen Torwart nicht vor große Herausforderungen stellten. Nach einer Stunde erhöhte Mavropanos nach einem für einen Verteidiger mehr als beachtlichen Dribbling. So umkurvte er mehrere Gegenspieler und schlenzte den Ball aus 15 Metern halblinker Position flach in die lange Ecke. Für Baumann war der Schuss trotz eines guten Stellungsspiels und eines ordentlichen Abdrucks so nicht mehr zu erreichen. Ähnlich verhielt es sich auch bei dem zwischenzeitlichen 3:0 durch Massimo. Dieser schloss aus nahezu gleicher Position wie zuvor Mavropanos ab. Auch er wählte dabei den Flachschuss in die lange Ecke und wieder kam Baumann nicht mehr an den Ball heran und war erneut chancenlos.

uhlsport Handschuhe 2021

Torwartvergleich Müller, VfB StuttgartBaumann, TSG Hoffenheim
Gegentore13
Torschüsse gesamt1314
Schüsse aufs Tor46
Geblockte Torschüsse22
Schüsse außerhalb Strafraum44
Schüsse innerhalb Strafraum910
Torwartparaden33
Schüsse gehalten %7550
Laufleistung in km5,365,19
Lange Pässe517
Kurze Pässe2130
Flanken abgefangen00
Ballkontakte3557
Pässe/davon angekommen26/2047/35
Gefaustete Bälle00
Fehler vor Gegentor00

Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2021 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos