Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Magazin > Fotostrecken und Torwartanalysen 19/20 > 16. Spieltag Bundesliga > SV Werder Bremen - FSV Mainz 05 0:5

SV Werder Bremen - FSV Mainz 05 0:5

Jiri Pavlenka / SV Werder Bremen: Mit den Bremern steckt Pavlenka in eienr tiefen Krise. Und auch das Heimspiel gegen Mainz startete alles andere als optimal: In der zehnten Minute brachte Quaison die Gäste in Führung und ließ Pavlenka aus kurzer Distanz keine Chance. Nur fünf Zeigerumdrehungen später stand es schon 0:2 - und dieses Tor fasste die Bremer Situation perfekt zusammen: Veljkovic wollte klären, traf den Ball aber nicht richtig. Das Leder landete am linken Innenpfosten, von da aus sprang es an den Rücken von SVW-Keeper Pavlenka - und dann ins Tor. In der 19. Minute durfte der an diesem Tag sehr gut aufgelegte Quaison dann völlig ungehindert zum 3:0 einschieben. Pavlenka wurde von seinen Vorderleuten im Stich gelassen und hielt den ein oder anderen Ball. Aber in der 38. Minute stand es dann 0:4 - und die Norddeutschen fingen mal wieder ein Gegentor nach einem Standard: Szalai verlängerte eine Ecke auf Quaison, der den Dreierpack schnürte. Den Schlusspunkt setzten die Mainzer, der eingewechselte Mateta stellte den 5:0-Endstand her. Pavlenka konnte einem leidtun. Die Krise der Bremer verschärft sich.

reusch Handschuhe 2017

torwart.de-Bewertung Pavlenka (Bremen) Zentner (Mainz)
Ausstrahlung
Torverteidigung
Raumverteidigung
Spieleröffnung
Gesamt

Robin Zentner / FSV Mainz 05: Von den Gastgebern kam im ersten Durchgang kaum etwas. Zentner erledigte seinen Job sehr unaufgeregt und war vor allem in der offensiven Raumverteidigung sehr aktiv. Der SVW brachte offensiv fast gar nichts zu Stande, kurz vor der Pause traf Bittencourt dann mal den Pfosten - die beste Chance der Hausherren. Am Ende blieb es beim 0:4, der höchste Bremer Pausenrückstand vor heimischer Kulisse in der Bundesliga. Zentner war auf der Linie so gut wie nicht gefordert. Der SVW war dann zwar bemüht, kam im letzten Drittel aber überhaupt nicht durch. Bittencourts Kopfball wurde abgefälscht und ging neben das Tor. Bartels hatte noch eine Chance für den SVW, aber Zentner war auf dem Posten. Er hielt die Null und den völlig ungefährdeten Sieg fest.

Torwartvergleich Pavlenka (Bremen) Zentner (Mainz)
Gegentore 5 0
Torschüsse gesamt 17 14
Schüsse aufs Tor 8 5
Geblockte Torschüsse 5 4
Schüsse außerhalb Strafraum 6 6
Schüsse innerhalb Strafraum 11 8
Torwartparaden 4 5
Schüsse gehalten % 50 100
Laufleistung in km 5,08 4,92
Lange Pässe 9 22
Kurze Pässe 25 3
Flanken abgefangen 1 3
Ballkontakte 45 37
Pässe/davon angekommen 34/4 (88%) 25/10 (60%)
Gefaustete Bälle 0 0
Fehler vor Gegentor 0 0


Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2021 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos