Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Magazin > Fotostrecken und Torwartanalysen 19/20 > 9. Spieltag Bundesliga > SC Freiburg - RB Leipzig 2:1

SC Freiburg - RB Leipzig 2:1

Marc Flekken / SC Freiburg: Freiburgs Trainer Christian Streich musste im Vergleich zum 0:2 bei Union Berlin auf Keeper Schwolow verzichten (Muskelfaserriss), Flekken vertrat ihn. Gegen Union war noch der junge Thiede eingewechselt worden. Die Sachsen traten von Beginn an dominant auf, hatten ein klares Plus in puncto Ballbesitz und schnürten die Gastgeber in so mancher Szene in deren Strafraum ein. Erste Abschlüsse verbuchten dabei Orban und Haidara, Flekken agierte sehr mutig und selbstbewusst. Freiburg ging dann plötzlich in Führung und stellte den Spielverlauf auf den Kopf. Nach dem Seitenwechsel fehlt es Leipzig ein wenig an Esprit und Drive. Von der Dominanz aus dem ersten Durchgang war kaum mehr etwas zu sehen. Bis auf einen Linksschuss von Werner kam wenig vom Champions-League-Teilnehmer. Stattdessen warteten die Sachsen fast 30 Minuten auf einen Abschluss, ehe Poulsen nach einer Flanke von der rechten Seite in Richtung des Tores schoss, sein Ziel aber verfehlte. Flekken musste nur selten entscheiden eingreifen. Am Ende konnte er sich über überraschende drei Punkte und eine gute Leistung freuen.

uhlsport Handschuhe 2017

torwart.de-Bewertung Flekken (Freiburg) Gulacsi (Leipzig)
Ausstrahlung
Torverteidigung
Raumverteidigung
Spieleröffnung
Gesamt

Peter Gulacsi / RB Leipzig: Im ersten Durchgang war von den Gastgebern kaum etwas zu sehen. Die Nagelsmann-Elf hatte deutliche Feldvorteile und überzeugte in nahezu allen Statistikspalten. Über 60 Prozent Ballbesitz, knapp 90 Prozent Passquote und über die komplette erste Halbzeit gesehen zwölf Abschlüsse. Alles sprach zu diesem Zeitpunkt für die Gäste, doch die Freiburger stellten den Spielverlauf mit dem Ablaufen der Nachspielzeit komplett auf den Kopf: Nach hartnäckiger Vorarbeit von Höler drückte Höfler die Kugel aus kurzer Distanz hinter die Linie zum schmeichelhaften 1:0-Pausenstand. Gulacsi musste zu diesem Zeitpunkt noch keinen Ball parieren und Freiburg ging mit der ersten Chance in Führung. Leipzig agierte im zweiten Durchgang nicht mehr dominant, aber auch Gulacsi musste nur selten eingreifen. Als dann Petersen in der 90. Minute das 2:0 erzielte, sah der SCF wie der sichere Sieger aus. Gulacsi war erneut chancenlos und trieb seine Elf nach vorne. Petersen vergab mit der letzten Aktion noch das dritte Gegentor. Bitterer Nachmittag für die Bullen und Gulacsi.

adidas Handschuhe 2017

Torwartvergleich Flekken (Freiburg) Gulacsi (Leipzig)
Gegentore 1 2
Torschüsse gesamt 24 14
Schüsse aufs Tor 6 3
Geblockte Torschüsse 10 6
Schüsse außerhalb Strafraum 14 6
Schüsse innerhalb Strafraum 10 8
Torwartparaden 5 1
Schüsse gehalten % 83 33
Laufleistung in km 4,83 5,78
Lange Pässe 18 20
Kurze Pässe 27 13
Flanken abgefangen 0 2
Ballkontakte 46 40
Pässe/davon angekommen 45/9 (80%) 33/13 (61%)
Gefaustete Bälle 0 0
Fehler vor Gegentor 0 0


Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2021 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos