Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Magazin > Fotostrecken und Torwartanalysen 19/20 > 9. Spieltag Bundesliga > Hertha BSC Berlin - TSG 1899 Hoffenheim 2:3

Hertha BSC Berlin - TSG 1899 Hoffenheim 2:3

Rune Jarstein / Hertha BSC Berlin: Hoffenheim fand zunächst nicht in die Partie. Bis auf einen Kramaric-Kopfball - symptomatisch nach einer Freistoßflanke von Skov - konnte Hoffenheim das Berliner Tor zunächst nicht gefährden. Jarstein musste noch nicht eingreifen. Dann aber wurde die TSG offensiver. Chancen fast im Minutentakt durch Kaderabek, Kramaric und Locadia gaben nun der Überlegenheit der Kraichgauer Ausdruck. Jarstein agierte sehr abgeklärt und erfahren in seinen Aktionen und ließ keine Hektik aufkommen. In der 33. Minute ging die TSG dann in Führung: Grillitsch zog im Zentrum das Tempo an, spielte vor dem Strafraum auf Locadia, der aus 18 Metern durch die Beine von Boyata ins linke Eck traf. Jarstein war dran, konnte aber nicht entscheidend ablenken. Und die TSG legte nach: Kramaric nickte Skovs Ecke am zweiten Pfosten freistehend ins rechte Eck ein. Die Hertha arbeitete sich in der Folge zurück in die Partie. In der Schlussphase verhinderte Wolf nach einer turbulenten Situation am und im Fünfer das 2:3 und rettete gerade noch zur Ecke. Weil nach Rudys Hereingabe Hübner hochstieg und unbedrängt einnickte, lagen die Hauptstädter nach dem zweiten Standardgegentreffer erneut zurück. Jarstein konnte die Heimniederlage nicht verhindern.

torwart.de-Bewertung Jarstein (Berlin) Baumann (Hoffenheim)
Ausstrahlung
Torverteidigung
Raumverteidigung
Spieleröffnung
Gesamt

Oliver Baumann / TSG 1899 Hoffenheim: Früh in der Partie musste der deutsche Schlussmann hellwach sein: Wolf verpasste Rekiks Flanke knapp, nach Wolfs Hereingabe prallte der Ball nach Gemeinschaftsarbeit von Akpoguma und Ibisevic an den rechten Hoffenheimer Pfosten. Baumann wäre wohl chancenlos gewesen. Nachdem die TSG dann zwei Tore vorlegte, schlug die Hertha zurück: Wolf verlängerte Klünters Einwurf per Kopf, und Lukebakio traf per Fallrückzieher fast aus dem Stand ins linke Eck. Baumann war absolut chancenlos. Und nur wenige Minuten später fiel der zwischenzeitlich verdiente Ausgleich: Skjelbreds toller Pass fand Darida, der links im Strafraum auftauchte und flankte. Kalou vollendete am zweiten Pfosten aus sechs Metern ins Kreuzeck. Bei beiden Gegentoren war Baumann chancenlos, hätte den zweiten Treffer sogar beinahe noch sehenswert mit einer Fußabwehr pariert. Die TSG legte erneut vor. Lukebakio hatte tatsächlich das 3:3 auf dem Fuß, scheiterte aber an Baumann. Er hielt den Auswärtssieg mit einer fehlerfreien Leistung fest.

uhlsport Handschuhe 2017

Torwartvergleich Jarstein (Berlin) Baumann (Hoffenheim)
Gegentore 3 2
Torschüsse gesamt 17 13
Schüsse aufs Tor 9 4
Geblockte Torschüsse 4 1
Schüsse außerhalb Strafraum 8 5
Schüsse innerhalb Strafraum 9 8
Torwartparaden 5 2
Schüsse gehalten % 56 50
Laufleistung in km 4,03 5,48
Lange Pässe 15 21
Kurze Pässe 5 17
Flanken abgefangen 1 2
Ballkontakte 27 47
Pässe/davon angekommen 20/10 (50%) 38/12 (68%)
Gefaustete Bälle 0 0
Fehler vor Gegentor 0 0


Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2021 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos