Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Magazin > Fotostrecken und Torwartanalysen 19/20 > 13. Spieltag Bundesliga > FSV Mainz 05 - SG Eintracht Frankfurt 2:1

FSV Mainz 05 - SG Eintracht Frankfurt 2:1

Robin Zentner / FSV Mainz 05: Nach gut zehn Minuten kamen die Gäste aus Frankfurt besser in die Partie. Fast aus dem Nichts kam Kohr im Strafraum nach Flanke von Kostic zu einer Volleyabnahme in exzellenter Position, setzte den Ball aber neben das Tor. Zentner wäre hier wohl früh machtlos gewesen. Ein Eckball führte in der 34. Minute zur Führung für die Gäste: Toure legte im Zentrum zurück zu Hinteregger, der aus rund 13 Metern abzog. Zentner bekam noch die Hände an den Ball, konnte den Treffer aber nicht mehr verhindern. Mainz drehte die Partie dann noch in der zweiten Halbzeit. Zentner musste nur ganz selten eingreifen, tat dies aber fehlerfrei. In der Schlussphase präsentierte sich der FSV nach der Führung plötzlich passiv, sodass die Frankfurter noch zu zwei guten Gelegenheiten kamen. Sow köpfte indes per Aufsetzer knapp vorbei, Kostic scheiterte an Zentner. So blieb es beim knappen Mainzer Erfolg.

torwart.de-Bewertung Zentner (Mainz) Rönnow (Frankfurt)
Ausstrahlung
Torverteidigung
Raumverteidigung
Spieleröffnung
Gesamt

Frederik Rönnow / SG Eintracht Frankfurt: Lange Zeit stand der dänische Torhüter nicht im Fokus der Partie, denn seine Vorderleute hatten das Spiel komplett im Griff. Rönnow wusste aber mit einem mutigen und flexiblen Passspiel zu überzeugen. Dann gab es kurz vor der Pause aber eine rote Karte für die SGE. Nach dem fälligen Freistoß von Kunde, musste Rönnow erstmals parieren. So ging es mit der knappen Frankfurter Führung in die Halbzeit. Nach der Pause machte der FSV sofort Druck. Rönnow konnte mit einer Glanzparade nach Schuss von Boetius den Ausgleich noch verhindern. Doch kurz darauf war es soweit: Nach Flanke von St. Juste traf Onisiwo im Strafraum den Ball zwar nur leicht, doch der Ball landete dennoch - von Hinteregger noch abgefälscht - im linken Toreck. Hier war Rönnow machtlos. Onisiwo zwang Rönnow dann aus spitzem Winkel zum Eingreifen und Rönnow griff gekonnt über. Kurz darauf ließ der Keeper einen Distanzschuss von Öztunali etwas zu weit prallen, sodass Szalai zum Abstauber kam, diesen lenkte Rönnow gerade noch an die Querlatte, ehe Hinteregger in höchster Not vor Quaison rettete. Das 2:1 fiel jedoch nur eine Minute später: Onisiwo leitete eine Flanke im Sechzehner per Kopf nach innen zu Szalai, der die Kugel im Fünfmeterraum annahm, gekonnt abschirmte und dann aus der Drehung ins Tor einschob. Rönnow hielt was er halten konnte. Am Ende reichte es für die SGE aber nicht mehr.

adidas Handschuhe 2017

Torwartvergleich Zentner (Mainz) Rönnow (Frankfurt)
Gegentore 1 2
Torschüsse gesamt 14 18
Schüsse aufs Tor 4 8
Geblockte Torschüsse 3 3
Schüsse außerhalb Strafraum 4 11
Schüsse innerhalb Strafraum 10 7
Torwartparaden 3 7
Schüsse gehalten % 75 88
Laufleistung in km 6,06 5,55
Lange Pässe 16 22
Kurze Pässe 16 7
Flanken abgefangen 0 2
Ballkontakte 43 50
Pässe/davon angekommen 32/10 (69%) 29/13 (55%)
Gefaustete Bälle 0 0
Fehler vor Gegentor 0 0


Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2019 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos