Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 




Home > Community > Goldener Handschuh > Goldener Handschuh 2017/18 > 34. Spieltag - Yann Sommer & Ron-Robert Zieler

Yann Sommer und Ron-Robert Zieler sind die besten Torhüter am 34. Spieltag

Yann Sommer und Ron-Robert Zieler sind die beiden besten Torhüter am letzten Spieltag der Bundesligasaison 2017/18. Beide Torhüter teilen sich mit jeweils 8 Wertungspunkten den ersten Platz.

Ron-Robert Zieler schaffte mit dem VfB Stuttgart das Kunststück, den bereits feststehenden Deutschen Meister Bayern München mit einer 1:4-Heimniederlage die Meisterfeierlichkeiten zu verderben. Dabei stand Zieler über weitere Strecken des Spiels im Mittelpunkt des Geschehens. Hochprozentige Einschussmöglichkeiten von Lewandowski, Müller und Co. konnte der ehemalige Nationaltorhüter mit starken Paraden vereiteln. Die Stuttgarter konnterten die Bayern gekonnt aus und nahmen nicht unverdient drei Punkte mit ins Schwabenland.

Einen starken Saisonabschluss gelang auch Yann Sommer (Gladbach) beim Auswärtsspiel in Hamburg. Der Bundesliga-Dino setzte im letzten Spiel nochmals alles auf eine Karte, denn nur ein Sieg gegen die Borussen und die gleichzeitige Niederlage der Wolfsburger hätte den Abstieg der Hamburger noch verhindern können. So entwickelte sich ein Spiel mit stürmischen Angriffen auf das Gladbacher Tor. Einzig Yann Sommer konnten es die Niederrheiner verdanken, dass es bei der knappen 1:2-Niederlage blieb. Yann Sommer verdiente sich dabei Bestnoten und konnte sich über seinen zweiten Tagessieg beim Goldenen Handschuh in dieser Saison freuen

Spieltagdritter wurde Freiburgs Alexander Schwolow. Der in der Gesamtwertung bisher Führende feierte durch einen 2:0-Heimerfolg gegen den FC Augsburg den Klassenerhalt. Eine sehr starke Aktion hatte Schwolow beim Stande von 0:0 als er aus kurzer Distanz mit einer tollen Parade den 0:1-Rückstand verhinderte. Mit einer Niederlage wären die Freiburger noch auf den Relegationsplatz zurück geschrutscht. Schwolow krönte mit dem Sieg eine sehr starke Saison und darf sich nun über den Gewinn des Goldenen Handschuhs 2017/18 freuen.

In seinem letzten Bundesligaspiel für die Frankfurter Eintracht verabschiedete sich Lukas Hradecky mit einer tollen Torwartleistung. Der Finne im Tor der Eintracht musste bei der 0:1-Niederlage auf Schalke einmal hinter sich greifen. Mit mehreren guten Aktionen hielt er die Frankfurter lange Zeit im Spiel. Platz vier für Hradecky.

Keine Nerven zeigten die Wolfsburger und Koen Casteels bei ihrem letzten Heimspiel gegen den 1. FC Köln. Ein Sieg war für die Wölfe Pflicht, um zumindest den Relegationsplatz noch zu sichern.Mit einem erneut starken Torwart Koen Casteels ließen die Niedersachsen nichts anbrennen und fertigten den 1. FC Köln mit 4:1 ab. Platz fünf für Casteels in der Tageswertung. Am Ende belegten die Wolfsburger den 16. Tabellenplatz. Im anschließenden Relegationsspiel gegen den Dritten der 2. Bundesliga Holstein Kiel konnten die Wölfe bekanntermaßen mit zwei Siegen die Klasse bereits sichern.

In der Spieltagsanalyse blicken wir nochmals auf die Leistung aller eingesetzten Torhüter des 34. Spieltages zurück.

Alexander Schwolow gewinnt den Goldenen Handschuh der Saison 2017/18

Somit ist die Entscheidung im Rennen um den Goldenen Handschuh gefallen. Bester Torwart der Saison 2017/18 ist Alexander Schwolow. torwart.de gratuliert dem 25 Jahre alten Schlussmann vom SC Freiburg zu einer sehr starken Saison, dem Klassenerhalt und dem Erfolg beim Goldenen Handschuh.

Zweitbester Torwart der Saison ist Wolfsburgs Koen Casteels, der im Abstiegskampf seiner Elf permanent gefordert war und eine überzeugende Saison spielte.

Ron-Robert Zieler (VfB) gelang durch einen starken Saisonendspurt noch der Sprung auf einen tollen dritten Platz im Gesamtranking. Besonders seine starke Leistung im letzten Spiel gegen den FC Bayern bleibt dabei nachhaltig in Erinnerung.

Weiter eng sind die Platzierungen auf den weiteren Rängen. Lukas Hradecky (Frankfurt) belegt Platz vier. Mit Hradeckys Weggang verliert der Deutsche Pokalsieger einen sehr starken Rückhhalt. Eine tolle Erstsaison spielte auch Jiri Pavlenka. Der Bremer Torwart überzeugte gemeinsam mit Ralf Fährmann auf dem fünften Platz. Alles in allem sahen wir auch in der Saison wieder hervorragende Torwartleistungen und 27 Torleute schafften den Sprung in das Ranking beim diesjährigen Goldenen Handschuh.

Gesamtstand nach dem 34. Spieltag
  Bundesligatorwart
Punkte gesamt
1.
Alexander Schwolow (Freiburg)
89
2.
Koen Casteels (Wolfsburg)
73
3.
Ron-Robert Zieler (VfB)
66
4.
Lukas Hradecky (Frankfurt)
65
5.
Ralf Fährmann (Schalke)
61
5.
Jiri Pavlenka (Bremen)
61
6.
Peter Gulasci (Leipzig)
57
7.
Yann Sommer (Gladbach)
56
8.
Sven Ulreich (Bayern)
55
9.
Roman Bürki (Dortmund)
51
10.
Bernd Leno (Leverkusen)
49
10.
Marwin Hitz (Augsburg)
49
10.
Timo Horn (Köln)
49
13.
Philipp Tschauner (Hannover)
48
14.
Rune Jarstein (Hertha)
39
16.
Oliver Baumann (Hoffenheim)
30
17.
René Adler (Mainz)
28
18.
Thomas Kraft (Hertha)
18
19.
Christian Mathenia (HSV)
14
19.
Robin Zentner (Mainz)
14
19.
Julian Pollersbeck (HSV)
14
22.
Florian Müller (Mainz)
10
23.
Tom Starke (Bayern)
8
23.
Rafael Gikiewicz (Freiburg)
8
25.
Manuel Neuer (Bayern)
6
25.
Tobias Sippel (Gladbach)
6

 

© 1999-2018 torwart.de - Impressum

Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos