Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Magazin > torwart.de-HAUTNAH > International > Das internationale Torhüterspiel - Teil 4: Unai Simon (Spanien)

Das internationale Torhüterspiel - ein liegenübergreifender Überblick - Teil 4: Unai Simon (Spanien)

von Johannes Jäger

„Ich habe zwei Nummer Eins“ – Manchester United Trainer Ole Gunnar Solskjaer generierte mit dieser Aussage vor dem Spiel gegen Brighton am 30. Spieltag in der Premier League eine hohe Aufmerksamkeitswelle. Der Cheftrainer ließ Taten folgen – Dean Henderson stand gegen die Seagulls im Tor und hatte seinen Anteil daran, dass Manchester United das Spiel mit 2:1 für sich entscheiden konnte.

Mit David de Gea, einen der bestbezahlten Torhüter im englischen Fußball und Nationaltorhüter Spaniens, auf die Ersatzbank zu setzen, wirft natürlich Fragen auf.

Dies kann durchaus als ein Signal gedeutet werden, dass sich in den europäischen Topligen ein Generationenwechsel auf der Torhüterposition anbahnt. Nicht nur in England, auch in Spanien, Frankreich, Italien und Deutschland rücken vermehrt Torhüter in den Vordergrund, welche eine neue, junge Generation darstellen. Für Experten und Trainer erlauben sie Einblicke in ein modifiziertes, torhüterspezifisches Anforderungsprofil.

Vor diesem Hintergrund sollen im Verlauf dieser 5-teiligen Reihe verschiedene, aufstrebende internationale Torhüter aus den großen europäischen Ligen vorgestellt und analysiert werden.

Autor Johannes Jäger geht dabei gezielt darauf ein, was die jeweiligen Torhüter ausmacht, wo die Stärken und Schwächen in deren Torwartspiel liegen, und welche Perspektiven und Potentiale sie in der mittelfristigen Zukunft haben werden?

Im ersten Teil blicken wir in die Premier League auf Dean Henderson (Manchester United / Premier League / 24 Jahre). Danach folgen Mike Maignan (OSC Lille / Ligue 1 / 25 Jahre), Florian Müller (SC Freiburg / Bundesliga / 23 Jahre), Unai Simón (Athletic Bilbao / La Liga / 23 Jahre) und abschließend die italienische Nummer eins, Gianluigi Donnarumma (AC Milan / Serie A / 22 Jahre).

Bei Spaniens 6:0-Gala gegen Deutschland in der Nations League stand Unai Simón zwischen den Pfosten des spanischen Tores (foto: firo)

Teil 4: Unai Simon (Athletic Bilbao) - La Liga in Spanien

Ein misslungener Ausflug im dritten Spiel für die Nationalmannschaft gegen Kosovo. Eine unterschätzte Flanke gegen Real Sociedad die Woche darauf. Unai Simón lernte in kürzester Zeit die Kehrseite des Torhüterspiels kennen. Treten eklatante Fehler in einem kurzen Zeitraum auf, wird das Medienecho lauter und erbrachte, gute Leistungen geraten erstmal in den Hintergrund. Dabei ging es für das 23-jährige Eigengewächs von Athletic Bilbao in dieser Saison stetig bergauf. Nach soliden Leistungen in La Liga wurde er für die spanische Nationalmannschaft berufen, bei welcher er alle drei Spiele während der WM-Qualifikation bestritt. Im Rahmen der Analyse von Simóns Torhüterspiel wird schnell ersichtlich, dass der Spanier sich besonders durch eine ausgeprägte Schnellkraft in seinen Bewegungsabläufen auszeichnet. Konträr zu schlaksigen Torhütern wie Thibaut Courtois bringt Simón neben einer Körpergröße von 1,90 Metern 85 Kilogramm auf die Waage, welche er schnell zu bewegen weiß. So kann er, aufgrund seines explosiven Abdrucks und maximaler Körperstreckung, bei Schüssen aus längeren Distanzen nur schwer bezwungen werden.

Infos zu Unai Simon:
  • Nationalität: Spanien
  • Geburtstag: 11. Juni 1997
  • Geburtsort: Vitoria-Gasteiz, Spanien
  • Verein: Athletic Bilbao
  • Position: Torwart
  • LaLiga-Spiele: 78
  • Liga: La Liga
  • Größe (cm): 190 cm
  • Bisherige Vereine als Spieler: CD Basconia (2014-2016), Athletic Bilbao (2014 - )
  • Erfolge: Spanischer Superpokalsieger (20/21), U21-Europameister (2019), U19-Europameister (2015)

Hervorzuheben ist dabei das schnelle Anpassungsvermögen seiner Position, wodurch er häufig in eine geeignete Stellung gelangt. Im Bereich der Nahdistanz schafft es Simón schnell Winkel und Geschwindigkeit des Balles sowie weitere situative Faktoren (Gegenspieler, Mitspieler, Zonen…) wahrzunehmen und entsprechend zu reagieren. Die Kombination aus seinen athletischen Fähigkeiten und eines weiten Technikrepertoires hat einen hohen Anteil daran, dass Athletic Bilbao lediglich 1,14 Gegentore pro Spiel hinnehmen muss (Platz 7 in La Liga). Dennoch zeigt Simón Defizite in seiner Raumverteidigung auf. Aus statistischer Perspektive bewegt er sich mit 6,4% im unteren Drittel in der Kategorie „Prozentualer Anteil an erfolgreich abgefangenen Flanken in den Strafraum“. Ebenfalls gehört er zu den fünf Torhütern, welche die meisten Gegentore nach Eckbällen hinnehmen mussten. Bei Standardsituationen wirkt Simón teilweise zögerlich, was seine Entscheidungsfindung beeinflusst.

Dabei ist jedoch zu betonen, dass seine Bewegungsabläufe während des Strafraumverhaltens technisch gut ausgeprägt sind. Lernt der 23-jährige Standardsituationen selbstbewusster einzuschätzen, würde dies sein Torhüterprofil noch stärker abrunden. Im Spielgeschehen zeigt sich Simón als ein aktiver und mitspielender Torhüter, welcher als fester Bestandteil im Aufbau von Athletic Bilbao integriert ist. Dabei kann er sowohl Pässe über längere Distanzen als auch das Kurzpassspiel technisch abdecken. Seine bisherige Passquote liegt momentan bei knapp 70%. Im Vergleich zur Saison 19/20 (ca. 59%) wird ersichtlich, dass Simón das Spiel mit dem Fuß stark verbessert hat. Ein weiteres interessantes Merkmal im Offensivspiel sind seine Fähigkeiten im Abwurf. Mit Thibaut Courtois und Sergio Asenjo führt er den Abwurf in der bisherigen Saison mit einer hohen Frequenz durch, teilweise auch als Alternativlösung zum Abschlag.

Die bisherige Karriere von Unai Simón gleicht einem jungen Baum, welcher nun seine ersten Kerben hinnehmen musste. Immer mal wieder kommt eine dazu, dann verschwindet eine andere. Diese Dynamik ist wohl ein Prozess, welcher jeder junge Torhüter durchgehen muss. Betrachtet man die einzelnen Leistungsparameter in Simóns Torhüterprofil sind Schwankungen zwar noch zu beobachten. Jedoch ist für ihn, sowohl bei Athletic Bilbao als auch in der spanischen Nationalmannschaft das Ziel klar definiert: Konstanz reinbringen und weiterhin mit guten Leistungen überzeugen.

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | weiter mit Teil 5 der Reihe "Das internationale Torhüterspiel"


Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2020 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos