Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 




Home > Magazin > Fotostrecken und Torwartanalysen 18/19 > 3. Spieltag Bundesliga > Borussia Dortmund - SG Eintracht Frankfurt 3:1

Bürki zeigte gegen die Eintracht aus Frankfurt eine fehlerlose Leistung (Foto: firo)

Roman Bürki / Borussia Dortmund: Im ersten Spielabschnitt war der Dortmunder Schlussmann immer wieder zur Stelle. Frankfurt war die aktivere Mannschaft und stellte den BVB vor heimischer Kulisse immer wieder vor Probleme. Bürki aber agierte fehlerlos und abgeklärt. So ging es mit einer knappen BVB-Führung, der zum Ende der Halbzeit hin immer besser wurde, in die Kabinen. Mitte der zweiten Halbzeit konnten die Gäste aus Frankfurt dann aber ausgleichen: Nach einem schlechten Zuspiel von Piszczek eroberten die Frankfurter den Ball, marschierten voran. Dann schoss BVB-Innenverteidiger Diallo seinen Mitspieler Schmelzer an, sodass da Costa auf der rechten Seite Freiraum hatte und flanken konnte. Letztlich fälschte dann auch noch Schmelzer unglücklich ab, sodass Haller aus wenigen Metern zum 1:1-Ausgleich vollstrecken konnte und Bürki chancenlos war. Der BVB konnte sich am Ende aber doch noch durchsetzen. So durfte sich Bürki nach einer fehlerlosen und sehr präsenten Leistung über drei Punkte freuen.

Nike Handschuhe 2017

Die Eintracht steckt mit Kevin Trapp in der Krise (Foto: firo)

Kevin Trapp / SG Eintracht Frankfurt: Der deutsche Torhüter im Tor der Frankfurter Eintracht wirkte von Beginn an sehr präsent und aufmerksam. Vom BVB kam im ersten Durchgang nur sehr wenig, denn der Abwehrverbund um Trapp stand stabil. Letztlich sollten die favorisierten Schwarz-Gelben aber doch mit einer knappen 1:0-Führung in die Katakomben gehen. Und dabei sah Trapp dann unglücklich aus: Nach einer Bruun-Larsen-Ecke von der linken Seite ging der Ball durch sowie am einlaufenden Piszczek vorbei - und Diallo durfte frei köpfen. Zunächst konnte Trapp noch parieren, allerdings setzte der BVB-Verteidiger nach und bugsierte die Kugel aus kürzester Distanz am Torwart sowie am auf der Linie stehenden Gacinovic vorbei ins Netz. Den ersten Ball hätte Trapp besser abwehren oder sicherhalten können. Frankfurt blieb am Drpcker und glich Mitte der zweiten Halbzeit aus.

Aber nur wenige Minuten später legte der BVB erneut vor: Joker Sancho wurde in der 72. Minute mit einem perfekten Steilpass von Paco Alcacer auf dem rechten Flügel steil geschickt, ließ zwei grätschende Gegenspieler stehen und flankte an den zweiten Pfosten zu Wolf. Der ehemalige Frankfurter nahm die Kugel an und feuerte sie durch die Beine von de Guzman zum 2:1 ins Tor. Doch damit nicht genug, am Ende sollte ein zu diesem Zeitpunkt dann auch verdientes 3:1 für den Gastgeber herausspringen: Nach einer kurz ausgeführten Ecke fackelte Alcacer nach Zuspiel von Sancho nicht lange, schloss mit links ab - und traf links oben zum 3:1. SGE-Keeper Trapp hatte dabei keine Chance, weil sein Vordermann Haller entscheidend mit dem Oberschenkel abfälschte. Am Ende gab es für Trapp und seine Eintracht in Dortmund Nichts zu holen.

adidas Handschuhe 2017

Torwartvergleich Bürki (Dortmund) Trapp (Frankfurt)
Gegentore 1 3
Torwartparaden 1 3
Erfolgreiche Abwürfe % 75 100
Flanken abgefangen 0 1
Ballkontakte 43 58
Laufdistanz 4,99 5,12
Lange Pässe 14 22
Kurze Pässe 24 20
Pässe/davon angekommen 36/28 (78%) 44/31 (70%)
Gefaustete Bälle 1 0
Fehler vor Gegentor 0 0

 
 


© 1999-2018 torwart.de - Impressum

Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos