Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Magazin > torwart.de-kompakt 21/22 > Bundesliga > FC Bayern München: Manuel Neuer positiv auf Corona-Virus getestet

FC Bayern München: Manuel Neuer positiv auf Corona-Virus getestet

Sven Ulreich wird voraussichtlich am Rückrundenauftakt einspringen 

Autor: T. Rübe - 03.01.2022

 

Manuel Neuer könnte für die ersten beiden Rückrunden-Spiele ausfallen (foto: firo)

Der Rückrundenauftakt wird für den FC Bayern München schon fast zum logistischen Problem. Zum Trainingsauftakt fehlten Co-Trainer Toppmöller und  4 Profis, darunter auch Manuel Neuer. Dieser wird nun mindestens den Rückrundenauftakt verpassen. Im Spiel gegen die Gladbacher Borussia, die nach katastrophalen Wochen vor der kurzen Winterpause zwingend ein positives Ergebnis brauchen, wird nun Stellvertreter Sven Ulreich spielen. Voraussetzung ist natürlich, dass das Spiel stattfinden kann, denn derzeit kann sich die Situation sehr schnell ändern. Das musste auch der 35-Jährige Keeper nun feststellen, der sich noch auf den Malediven in häuslicher Isolation befindet. Noch im Urlaub wurde der Weltmeister von 2014 positiv auf das Corona-Virus getestet. Bereits am Samstag meldete sich Neuer selbst zu Wort und berichtete von milden Symptomen.

Doch ist derzeit noch unklar, wann Neuer nun wieder ins Training einsteigen kann, da noch nicht einmal feststeht, wann Neuer überhaupt nach Deutschland zurückkehren kann. Das liegt vor allem daran, dass noch bestimmt werden muss, um welche Virus-Variante es sich handelt. Sollte der Torwart die Omikron-Variante in sich tragen, muss er nach der Vorgabe des RKI 2 Wochen in häuslicher Isolation verbringen. Dann könnte Neuer, selbst wenn er eigentlich bereits wieder fit wäre, auch das zweite Spiel der Rückrunde verpassen.

An mancher Stelle kam nun bereits Kritik an Neuer auf, dass sich dieser in einer Zeit, in der sich die Omikron-Variante, die aufgrund ihrer hohen Ansteckungsrate  als besonders gefährlich eingestuft wurde, noch zum Urlaub auf die Malediven begab. Darüber lässt sich trefflich streiten, doch sollte dabei bedacht werden, dass der Torwart gegen kein geltendes Recht verstoßen hat. Auch sein Arbeitgeber äußerte sich nicht kritisch ob er Nachricht. In erster Linie ist es für alle Beteiligten wichtig, dass sich Neuer schnell von der Infektion erholt und nicht eine ähnliche Tortur wie Rune Jarstein im Frühjahr 2021 erleben musste. Dieser erlitt aufgrund Covid-19 noch eine Herzmuskelentzündung und benötigte ein halbes Jahr, um wieder zu genesen.

adidas Handschuhe 2021


Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2021 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos