Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Magazin > torwart.de-kompakt 21/22 > Bundesliga > Bayer 04 Leverkusen: Andrey Lunev in der Kritik

Bayer 04 Leverkusen: Andrey Lunev in der Kritik

Der Russe kommt aufgrund des Ukraine-Kriegs in die Kritik

Autor: T. Rübe - 17.03.2022

Sportlich gesehen hat Andrey Lunev in Leverkusen noch keine großen Spuren hinterlassen. Leverkusens klare Nummer 2 hinter Lukas Hradecky kam ablösefrei aus St. Petersburg und sollte ein starker Partner für Hradecky sein. Von außen betrachtet, lässt sich das kaum seriös beurteilen. Lunev kam lediglich im letzten Gruppenspeil der Europa League zum Einsatz und konnte in diesem Spiel nicht nachhaltig auf sich aufmerksam machen. Intern aber genießt Lunev aufgrund harter Trainingsarbeit große Wertschätzung. Derzeit befindet sich der Torwart aber aufgrund eines Risses des Syndesmosebandes in der Reha.

Was ihm sportlich so bisher nicht gelang, dafür sorgte der 30-jährige russischer Nationaltorhüter nun im politischen Sinne. Von Fans und Umfeld wurde seit Beginn des Ukraine-Krieges erwartet, dass sich der Torwart äußert und sich von den politischen und militärischen Aktivitäten seines Heimatlandes distanziert. Dies hatte Lunev aber bislang eindeutig durch Stillschweigen unterlassen. Am 13.03.2022 aber meldete sich Lunev via Instagram zu Wort: „Ich habe mich immer aus der Politik herausgehalten und werde diese Position auch weiterhin beibehalten. Ich möchte mich nicht zu den Geschehnissen in der Ukraine äußern. Aber ich bin in erster Linie Russe und ich bin stolz darauf. Ich liebe mein Heimatland." Dies schrieb der Torwart unter ein Foto von sich im Nationaldress.

Von den Fans der Werkself werden diese Worte alles andere als positiv aufgefasst. Im Grundtenor hatte man erwartet, dass sich Lunev von den Geschehnissen distanziert. Doch durch seine Aussagen sprgter Lunev bei den Fans und Umfeld für Unruhe. In der Bild kamen nun bereits Gerüchte auf, dass Knev aufgrund seiner Haltung im Sommer den Verein wieder verlassen soll und stattdessen nun intensiv um Stefan Ortega von Arminia Bielefeld geworben wird. Der Vertrag von Ortega in Bielefeld läuft aus, eine Vertragsverlängerung wurde trotz der Bemühungen der Arminia nicht vom Torwart unterzeichnet.

Aber der scheidende Sportchef Völler hat gegenüber der Bild jegliches Interesse dementiert: „Das hat nichts mit Ortega zu tun, er macht es in Bielefeld richtig gut. Aber er ist definitiv kein Thema bei uns." Gleichzeitig ist auch eine Verpflichtung von Ortega objektiv für Leverkusen eine schwierige Konstellation, da Hradecky seit Sommer Leverkusener Kapitän ist und noch einen vertrag bis 2023 besitzt. Doch der Status der Nummer 2 in Leverkusen sollte für den guten Bielefelder wiederum keine Option sein, da auch der große FC Bayern Ortega als Nummer 2 verpflichten möchte.


Comments (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Write new comment

© 1999-2022 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos