Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Magazin > torwart.de-kompakt 21/22 > Bundesliga > Hertha BSC: Sorge um Marcel Lotka

Hertha BSC: Sorge um Marcel Lotka

Nach seinem Zusammenstoß mit dem Pfosten ist die Teilnahme in der Relegation fraglich

Autor: T. Rübe - 17.05.2022

Das Spiel gegen Borussia Dortmund könnte für die Berliner Hertha noch schwerwiegender sein als bisher angenommen. So verspielten die Berliner noch am letzten Spieltag die schon fast sicher geglaubte Rettung, sodass sie nun in der Relegation auf den HSV treffen, der sich noch mit 6 Siegen in Folge in einer furiosen Aufholjagd noch den Relegationsplatz gesichert hat und dementsprechend mit breiter Brust die letzten beiden Saisonspiele bestreiten wird. Doch damit nicht genug der schlechten Nachrichten.

Wie nach dem Spiel gegen den BVB bekannt wurde, erlitt Marcel Lotka, aufgrund der derzeitigen Verletzung von Alexander Schwolow die Nummer 1 bei der Hertha, einen Nasenbeinbruch und eine leichte Gehirnerschütterung. So ist der Einsatz Lotkas, zumindest im Relegations-Hinspiel, welches am Donnerstag im Berliner Olympia-Stadion stattfinden wird, derzeit fraglich. Der 20-jährige polnische Junioren-Nationalspieler ist der Shooting-Star der Rückrunde, als er sich als eigentliche Nummer 5 über Nacht bei der Hertha um Vertreter von Schwolow mauserte und anscheinend auch die Verantwortlichen der alten Dame nachhaltig beeindruckte. Die Hertha versucht nun juristisch eine Weiterverpflichtung des Torhüters durchzusetzen, indem man noch eine Vereins-seitige Option zog, obwohl Lotka selbst bereits im März einen Vertrag beim BVB unterschrieb und dort für die zweite Mannschaft eingeplant war.

Aufgrund seines derzeitigen Standings in Deutschland scheint es aber wiederum fraglich, ob sich Lotka wirklich mit der zweiten Mannschaft des BVB begnügt, wenn die Hertha ihn offensichtlich auch als neue und vor allem auch dauerhafte Nummer 1 aufbauen will. Wie der Kicker bereits vor Wochen berichtete, sollen Schwolow und auch die bisherige Nummer 2, Rune Jarstein, den Verein verlassen. Damit wäre der Weg für Lotka wohl frei. Ob sich dieser dann in der ersten oder in der Zweiten Bundesliga weiter entwickeln kann, steht noch aus. Lotka selbst könnte dabei das Zünglein an der Waage werden. Die Hertha zumindest hofft derweil, dass sie in beiden Spielen mit Lotka auflaufen kann.

puma Handschuhe 2021


Comments (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Write new comment

© 1999-2022 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos