Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Magazin > torwart.de-kompakt 21/22 > Bundesliga > SC Freiburg: Der Verlust von Andreas Kronenberg wird schwer wiegen

SC Freiburg: Der Verlust von Andreas Kronenberg wird schwer wiegen

Der neue DFB-Torwarttrainer wird ab 2022 seine Stelle beim Sport-Club aufgeben

Autor: T. Rübe - 29.12.2021

 

Andreas Kronenberg wird ab 2022 fester Torwarttrainer der Nationalmannschaft sein (foto: firo)

Seit 2011 war Andreas Kronenberg der Torwarttrainer des SC Freiburg  und konnte in den vergangen 10 Jahren den Torhütern des SC Freiburg in positiver Weise seinen Stempel aufdrücken. Mehrere Keeper konnten sich durch die Arbeit mit Kronenberg signifikant weiterentwickeln und sind bis heute kaum aus der Bundesliga wegzudenken. Man kann durchaus behaupten, dass Kronenberg nunmehr genauso prägend ist und war wie seinerzeit der legendäre Gerry Ehrmann. Durch Kronenberg haben sich Oliver Baumann, Alexander Schwolow und Mark Flekken vollends in der Bundesliga etablieren können. Auch Florian Müller, der im letzten Jahr per Leihe für die Breisgauer spielte, zeigte in Freiburg konstant starke Leistungen. Diese Performance, konnte er in Mainz so nie zeigen, konnte sich auch beim FSV nicht dauerhaft in gegen Robin Zentner durchsetzen. Erst in Freiburg konnte sich Müller stark präsentieren und wechselte im Sommer zum VfB Stuttgart, um Gregor Kobel als Nummer 1 zu beerben.

Dies ist nicht zuletzt auf Andreas Kronenberg zurückzuführen. Der 47-Schweizer, der in seiner aktiven Zeit nie die ganz große Laufbahn einschlagen konnte, ist als Torwarttrainer nicht nur ein sehr guter Trainer, sondern auch ein gefragter Mann. Unter dem neuen Bundestrainer Hansi Flick ist Kronenberg derzeit noch Bundestorwarttrainer auf Honorarbasis, wird aber ab 2022 fester Bestandteil des Trainerstabes des DFB werden. Gleichzeitig wird dann seine über eine Dekade andauernde Tätigkeit in Freiburg enden. Im Kicker-Interview wurde nun Freiburgs Trainer Christian Streich gefragt, wie schwer, der Verlust von Kronenberg wiegt. Streich äußerte sich wie folgt: „Sehr schwer. Für mich ist er ein extrem wichtiger Mensch, der ein enormes Gespür hat für die Mannschaft, der mich und uns alle über die Jahre super unterstützt hat.(...) Mir geht Krones Intuition verloren, ich habe grundsätzlich Beziehungen, habe ihn über zehn Jahre fast jeden Tag mehrere Stunden gesehen. Das ist nicht einfach für mich."

Damit unterstreicht der Trainer, der mit seiner Mannschaft auf dem dritten Tabellenplatz überwintert, nicht nur die fachliche, sondern auch die emotionale Bedeutung des Torwarttrainer. Wie dieser Weggang konkret aufgefangen werden soll, ist noch nicht bekannt. Streich sagte lediglich, dass ein Torwarttrainer kommen wird, der gut zum SC Freiburg passen werde. Ob dieser sich aber genauso erfolgreich einbringen kann und die Torhüter weiterentwickeln kann wie Kronenberg, wird sich zeigen müssen.


Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2021 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos