Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Magazin > torwart.de-kompakt 21/22 > Bundesliga > Manuel Neuer: Kapselverletzung nach Supercup

Manuel Neuer: Kapselverletzung nach Supercup

Im Supercup-Finale gegen Dortmund hat sich Neuer am Sprunggelenk verletzt 

Autor: Tobias Rübe - 20.8.2021

Schon während der Partie musste Manuel Neuer nach dem Duell mit Haaland behandelt werden, konnte aber die restlichen 30 Minuten der Begegnung noch spielen (foto: firo)

Manuel hat das Supercup-Spiel und den damit verbundenen Gewinn des Supercups nicht unbeschadet überstanden. In der 66. Minute rettete der Welttorhüter außerhalb des Strafraums gegen Haaland und blieb anschließend kurze Zeit angeschlagen liegen. Ebenso war eine kurze Behandlung Neuers notwendig. Indes machte sich der zurückgekehrte Neuer-Vertreter Sven Ulreich bereits warm für einen möglichen Einsatz. Nach der erwähnten Behandlung konnte Neuer aber das Spiel beenden.

Allerdings fehlte der Welttorhüter am Donnerstag im Mannschaftstraining. Der FC Bayern München vermeldete offiziell, dass sich der 35-Torhüter eine Kapselverletzung im Sprunggelenk zugezogen hat. Direkt nach dem Spiel zeigte sich Nagelsmann noch zuversichtlich, dass er nicht auf seine Nummer 1 verzichten müsste: „Manu hatte diesen einen Pressschlag, wo er etwas am Sprunggelenk abgekriegt hat. Aber er konnte durchspielen, auch sehr gut spielen. Ich gehe nicht davon aus, dass es etwas Schlimmeres ist."

Nun aber ist doch ungewiss, ob Neuer am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen den 1. FC Köln auflaufen kann. Eine Bestätigung, ob Neuer tatsächlich gegen Köln im Tor stehen kann oder Nagelsmann auf Ulreich zurückgreifen muss, steht derzeit noch aus. Spätestens am Sonntag wird es aber Gewissheit geben, ob Neuer wirklich doch schwerer verletzt ist, als bisher angenommen.

Aber auch der Gegner am Sonntag, der 1. FC Köln bangt um einen Torhüter. Dort konnte Marvin Schwäbe diese Woche bisher nicht am Mannschaftstraining ausfallen. Schwäbe ist derzeit bei den Kölner allerdings die Nummer 2 hinter der langjährigen Nummer 1 Timo Horn.


Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2021 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos