Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Archiv > 1.4 WM 2010 - Südafrika > Spiele und Spielplan > #21 - Deutschland - Serbien 0:1

Neuer beim Einlaufen (foto firo)

Neuer machtlos - Stojkovic Elfmeterheld!

Manuel Neuer / Deutschland

Der Ur-Schalker komplett in gelb und mit schwarzer Aufschrift: Ein sehr gewöhnungsbedürftiges Bild für den Zuschauer. Der Start ins Spiel verlief dann auch nicht optimal. Bei einer langen Flanke wollte Neuer seinen Kasten erst verlassen, musste dann aber doch feststellen, dass er den Ball nicht erreichen kann. Als der Schiedsrichter dann zum entscheidenden Akteur auf dem Platz wurde, war Neuer eine ganze Zeit beschäftigungslos. Doch direkt nach dem Platzverweis für Klose war es damit vorbei, als Jovanovic nach einer Kopfballablage von Zigic völlig frei im 5m-Raum auftauchte(38.). Neuer baute sich vor ihm auf, doch der Serbe blieb cool und verwandelte eiskalt zur überraschenden Führung für seine Mannschaft. Im zweiten Durchgang machte Deutschland, obwohl in Unterzahl, mächtig Druck und drängte auf den Ausgleich. Neuer hatte seinen Anteil an der Druckphase: Immer wenn er am Ball war, machte er das Spiel mit guten Abspielen und Abwürfen schnell. Tolle Paraden konnte er aber auch in diesem Spiel nicht zeigen, obwohl Serbien zum Ende der Partie zu immer besseren Konterchancen kam. Entweder die Bälle verfehlten den Kasten, oder sie landeten wie bei Jovanovics Schuss in der 67. Spielminute am Aluminium. Bei dessen Versuch konnte Neuer wenigstens einmal abheben. Er machte sich ganz lang und hätte den Ball auch pariert. [6 Punkte von 10 Punkten]

Vladimir Stojkovic / Serbien

Er war unsicher bei Flanken, ließ Bälle prallen, die man eigentlich festhalten muss, und dennoch war er nach dem Spiel der gefeierte Held. Der Grund dafür: Der Schlussmann von Wigan parierte Podolskis suboptimal geschossenen Elfer. Er hatte die richtige Ecke geahnt und bewahrte sein Team damit vorm Ausgleich. Auffällig war in der Schlussphase vor allem, wie perfekt er Zeit für sein Team schindete. Nicht einmal wurde Stojkovic vom Schiri ermahnt, dennoch ließ er Sekunde um Sekunde verstreichen, sobald er in Ballbesitz war. Zum Ende hin steigerte sich auch in Sachen Sicherheit und brachte den wichtigen Sieg mit seinem Team über die Runden. [7 Punkte von 10 Punkten]

Deutschland:

Neuer - Lahm, Mertesacker, A. Friedrich, Badstuber - Khedira, Schweinsteiger - T. Müller, Özil, Podolski - Klose

Einwechslungen:

  • 70. Cacau für Özil
  • 70. Marin für T. Müller
  • 77. Gomez für Badstuber

Serbien:

Stojkovic - Ivanovic, Vidic, Subotic, Kolarov - Stankovic - Kuzmanovic, Ninkovic - Krasic, Jovanovic - Zigic

Einwechslungen:

  • 70. Kacar für Ninkovic
  • 75. Petrovic für Kuzmanovic
  • 79. Lazovic für Jovanovic
Tore:

  • 0:1 Jovanovic (38., Linksschuss, Zigic)

Firo Foto (zum Vergrößern bitte anklicken)
 
 

© 1999-2019 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos