Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Archiv > 1.4 WM 2010 - Südafrika > Spiele und Spielplan > #58 - Uruguay - Ghana 5:3 n.E.

Muslera führte sein Team ins Halbfinale (foto firo)

Fernando Muslera / Uruguay

Fernando Muslera war letztendlich der Held für Uruguay: Mit zwei parierten Elfmetern brachte er seine Mannschaft ins WM-Halbfinale. Zunächst zeigte Mensah Nerven und dann konnte Uruguays Nummer eins auch noch den Elfer von Adiyiahs entschärfen. Die 120 Minuten zuvor war es meist sein Gegenüber Kingson, der für Aufsehen sorgte. Muslera hatte trotz intensiv geführter Partie nicht allzu viel zu tun.Die Chancen Ghanas landeten meist neben dem Kasten oder am Aluminium und beim Treffer in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit sieht er den Ball zu spät. Muntaris Gewaltschuss drehte sich noch genau ins rechte Eck, so dass der Keeper nicht mehr an den Ball kam. Anders war es in der 119. Minute, als Muslera mit einer starken Parade das Aus für Uruguay verhinderte. [7 Punkte von 10 Punkten]

Richard Kingson / Ghana

Von Anfang an stand Richard Kingson im Mittelpunkt der Partie: Erst leistete er sich eine kleine Unsicherheit,als er eine Flanke aus den Händen gleiten dann liess, dann verhinderte er mit Glanzparaden den Rückstand. Mit einem sensationellem Reflex kratzte er einen von Mensah aufs eigene Tor beförderten Ball noch von der Linie. Dann lenkte er einen Schuss von Suarez mit den Fingerspitzen noch über die Latte. Anschließend wurde Ghana besser, und Kingson hatte deutlich weniger zu tun. Keine Chance hatte er beim Gegentreffer in der 55. Spielminute, als Forlan einen Freistoss unhaltbar im Tor unterbrachte. In der 70. Minute war er es dann wieder, der mit einem tollen Reflex den Rückstand verhinderte. Letztendlich nutzte das freilich alles nichts, denn im Elfmeterschiessen war es sein Gegenüber Muslera, der die entscheidenden Elfer parierte, aber Kingson wird als absolut Überraschung der WM in Erinnerung bleiben. Mit teilweise übrragenden Leistungen fuehrte er seine Mannschaft ins Viertelfinale und beinahe als erste afrikanische Mannschaft überhaupt ins Halbfinale. Gyan haette ”nur” den Strafstoss in der 120. Minute verwandeln müssen.[7 Punkte von 10 Punkten]

Uruguay:

Muslera - Maxi Pereira, Lugano, Victorino, Fucile - Perez, Arevalo Rios - A. Fernandez, Cavani - Forlan - Suarez

Einwechslungen:

  • 38. Scotti für Lugano
  • 46. Lodeiro für A. Fernandez
  • 76. Abreu für Cavani

Ghana:

Kingson - Paintsil, Vorsah, John Mensah, Sarpei - Annan - Inkoom, Asamoah, K.-P. Boateng, Muntari - Gyan

Einwechslungen:

  • 74. Appiah für Inkoom
  • 88. Adiyiah für Muntari
Tore:

  • 0:1 Muntari (45. + 2, Linksschuss, Gyan)
  • 1:1 1:1Forlan (55., direkter Freistoß, Rechtsschuss)
Elfmeterschießen: 1:0 Forlan (verwandelt), 1:1 Gyan (verwandelt), 2:1 Victorino (verwandelt), 2:2 Appiah (verwandelt), 3:2 Scotti (verwandelt), 3:2 John Mensah schießt in die Mitte, Muslera hält, 3:2 Pereira schießt über das Tor, 3:2 Muslera hält gegen Adiyiah, 4:2 Abreu (verwandelt)

Firo Foto (zum Vergrößern bitte anklicken)

© 1999-2020 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos