Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Archiv > 2. Fotostrecken-Archiv > 2.11 Fotostrecken 2008 und älter > 14. Spieltag > Karlsruher SC - Borussia Dortmund 0:1

Weidenfeller gibt richtige Antwort auf Transfergerüchte

Es ist für jeden Fußballprofi erniedrigend, wenn sein Verein und die Medien offen über einen Zukauf auf seiner Position spekulieren. Für Torhüter ist es ganz besonders schwer zu ertragen, schließlich gibt es sie keine Alternativpositionen. Ein Innenverteidiger kann notfalls umschulen und im defensiven Mittelfeld spielen, sich vielleicht für die Außenverteidigung empfehlen. Torhüter haben nur ihren Platz im Tor. Also ist zu vermuten, dass Roman Weidenfeller eine unangenehme Woche hatte. Ganz offen diskutierte sein Verein, der BV Borussia Dortmund, über einen neuen Torhüter, der bereits zur Winterpause zu den Westfalen wechseln soll. Für die Presse ein gefundenes Fressen, sie jonglierte mit verschiedenen Namen, Weidenfeller schien schon gar nicht mehr existent zu sein bei den Borussen. Im Freitagsspiel gegen den Karlsruher SC gab der bullige Schlussmann nun die beste Antwort. Mit seinen Paraden verhinderte ein Gegentor der erschreckend harmlosen Badener. Doch bei den wenigen gefährlichen Szenen bewährte sich Weidenfeller auffallend gut. Gleich nach acht Minuten musste der Dortmunder seine ganze Körperlänge ausnutzen, um eine Kopfball-Bogenlampe von Aduobe zu entschärfen.

Glück und Timing, das KSC-Schlussmann Markus Miller in der 20. Minute fehlte: Eine Flanke vom ehemaligen Karlsruher Profi Hajnal war raffiniert in den Strafraum geflogen, ehe Miller zupacken konnte spitzelte der flinke Zidan den Ball an ihm vorbei. Allerdings hatte Sebastian seinen Torhüter beim Abwehrversuch irritiert, dennoch: Eine Teilschuld am Treffer musste sich Miller anrechnen lassen. Es sollte das einzige Tor des Tages bleiben, auch weil Weidenfeller fehlerlos spielte und in den Szenen gegen Mutzel (50.) und Stindl (62.) Extraklasse bewies. Drei Spieltage bleiben dem Dortmunder noch seinen Trainer Jürgen Klopp vollständig davon zu überzeugen, dass es keinem weiteren Neuzugang beim BVB bedarf. Zumindest nicht im Tor.

 

Foto Firo - Bilder zum Vergrößern anklicken


© 1999-2018 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos