Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Archiv > 2. Fotostrecken-Archiv > 2.11 Fotostrecken 2008 und älter > CL und UEFA-Cup - 25.11.-27.11.08 > Anorthosis Famagusta - Werder Bremen 2:2

Vander am Bremer Ausscheiden unschuldig

Christian Vander kann, wenn es so weitergeht in seiner ruckeligen Karriere, bald mit einer bemerkenswerten Statistik aufwarten. Dann hat der groß gewachsene Mann mit der kahl rasierten Haupthaarplatte mehr Champions-League-Spiele absolviert als Bundesligaspiele. Pünktlich zu den Einsätzen auf internationalem Parkett nämlich scheint sich Werders nominelle Nummer Eins, der frisch gebackene Nationalspieler Tim Wiese, zu verletzen und Platz für Vander zu machen. Das ist derzeit kein dankbarer Job, schließlich dümpelt der SV Werder in seinem schlimmsten Formtief seit knapp acht Jahren. Damals versuchte Vander gerade beim VfL Bochum Fuß zu fassen. Auch gegen den vermeintlichen Underdog von Anarthosis Famagusta tat sich Werder schwer, Vander hätte wahrscheinlich lieber auf der Ersatzbank Platz genommen. So aber war er Figur eines weiteren Bremer Trauerspiels. Lange Zeit hatte es der SVW mit der Brechstange versucht, der ungarische Keeper Zoltan Nagy im Tor der Zyprioten war mit Schüssen aus der Distanz eingedeckt worden. Doch bis auf die Versuche von Frings und Almeida, der aus dem Stand einen fantastischen Linksschuss losgelassen hatte und Nagy zu einer Glanzparade zwang (er lenkte den Ball an die Latte), waren es verzweifelte Versuche. Bremen und Brechstange? Das geht nicht. Es kam, wie es momentan immer kommt für den SV Werder. Der Gegner hatte eine halbe Chance und machte daraus ein Tor. Ein Eckball vom starken Savio flog über die gesamte Bremer Verteidigung hinweg und landete beim völlig unbedrängten Nikolaou. Clemens Fritz hatte gepennt. Der Famagusta-Akteur zog aus knapp sechs Metern ab und traf im kurzen Eck. Wäre Vander ideal postiert gewesen, womöglich hätte er das Tor verhindern können. Doch einen wirklichen Vorwurf wollte ihm keiner machen. Auch beim zweiten Tor war er machtlos gewesen. Zunächst hatte er sogar mit einem fantastischen Reflex den Treffer durch Frousos verhindert, doch Savio konnte abstauben (68.). Zwei Bremer Tore machten die Partie plötzlich noch einmal unerwartet spannend und Hugo Almeida hatte in der 88. Minute die Riesenchance auf dem Fuß, als er alleine auf Nagy zustürmte. Doch der Portugiese hatte zu viel Zeit zum Überlegen und schoss den Ungar hastig an. Bremen ist damit die Chance auf den Achtelfinaleinzug genommen. Christian Vander hatte daran jedenfalls keine Schuld.

 

Foto Firo - Bilder zum Vergrößern anklicken
 
 


© 1999-2019 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos