Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 




Home > Magazin > torwart.de-HAUTNAH > Torwarttrainer > Thomas Schlieck 2008

Thomas Schlieck "Hautnah" bei torwart.de (16.05.08)

"Schwierigster Moment meiner Laufbahn"

von Marcel Schäfer & Tobias Schlitzke


Thomas Schlieck: Torwarttrainer der Profis von Arminia Bielefeld (Foto Bielefeld Fotos)
Torwarttrainer Thomas Schlieck (Arminia Bielelfeld) gibt Antworten zum Abgang von Mathias Hain aus Bielefeld und über dessen möglichen Zukunftsaussichten. Zudem spricht er über die Weiterentwicklung von Dennis Eilhoff und den schwierigsten Moment seiner Torwarttrainerkarriere.

torwart.de: Mathias Hain hat nach acht Jahren im Verein keine Verlängerung mehr bekommen. Wie erklärt man das einem solchen Spieler?

Thomas Schlieck: Aus meiner Sicht ist es natürlich schwierig, wenn man acht Jahre erfolgreich zusammen gearbeitet hat. In der jetzt schwierigen Phase stehe ich ihm jederzeit als Gesprächspartner zur Verfügung. Er weiß auch, dass er mit seinen Problemen immer zu mir kommen kann. Es ist entschieden worden, dass Dennis Eilhoff nach 2 Jahren in Koblenz zu uns zurück kehren wird und ich bestätigt habe, dass wir mit Fernandez und Eilhoff auf der Torwartposition sehr gut aufgestellt sind.

torwart.de: Inwiefern konntest du diese Entscheidung mittragen?

Schlieck: Nach der ersten Verhandlungsrunde im Winter ruhte diese Thematik lange Zeit. Letztendlich ist dann entschieden worden, dass der Vertrag mit Mathias Hain nicht verlängert wurde. Für mich ist das natürlich schwer, da Mathias eine absolute Führungsfigur und Publikumsliebling in Bielefeld ist. In meiner Laufzeit als Torwarttrainer ist das sicherlich einer der schwierigsten Momente gewesen.

torwart.de: Wie hat sich Dennis Eilhoff bisher weiter entwickelt?

Schlieck: Dennis hatte sich die zwei Jahre in Koblenz sicherlich einfacher vorgestellt. Doch er hat sich gut ins Team gefunden und die zwei Jahre waren auch für seine Entwicklung gut, dass er mal woanders gespielt hat und so neue Erfahrungen sammeln konnte. Zudem war die Spielpraxis enorm wichtig für ihn.

torwart.de: Wie zufrieden warst du mit seinen Leistungen in dieser Runde?

Schlieck: Trotz der vielen Gegentore war ich mit seiner Leistung zufrieden. Aber wenn man natürlich auf die Tabelle schaut und die vielen Gegentore sieht, ist es aber trotzdem schwierig. Im Grunde war er weitgehend fehlerfrei. Und ohne seine Verletzung wäre es sicherlich nicht zum Wechsel gekommen.

torwart.de: Welche Perspektiven hat Mathias Hain denn nun?

Schlieck: Das Alter spielt bei einem Keeper eigentlich keine Rolle. Mathias ist topfit und kann sicher noch ein bis zwei Jahre in der ersten oder zweiten Bundesliga spielen. Ich sehe da eigentlich gute Perspektiven für ihn.

torwart.de: Wie wurde diese Entscheidung in Bielefeld aufgenommen?

Schlieck: Es gab viel Unruhe in Bielefeld, was natürlich auch an mir nicht vorbei ging. Die meisten Fans finden es sehr schade, dass jemand der acht Jahre im Verein gespielt hat, nicht aktiver in den Verein eingebunden wird. In diesem Geschäft ist aber leider die Zeit eines Spielers begrenzt und die Entscheidung fiel gegen ihn aus. Wenn Mathias aber in Zukunft die Seiten wechseln will, stehe ich ihm jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

torwart.de: Merkt man Mathias im Training an, dass er den Verein verlassen wird?

Schlieck: Nein, er hängt sich voll rein und gibt immer noch 100 Prozent. So habe ich ihn auch kennen gelernt, dass er ein Vollprofi ist.


© 1999-2018 torwart.de - Impressum
TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben